Neuigkeiten

Donnerstag, 6. Februar 2020

Machtverzicht zugunsten der Demokratie?

Das hätte uns nun doch sehr überrascht.

Dass der Herr nun allerdings zum kürzesten Ministerpräsidenten aller Zeiten wird, passt wieder ins Bild.

Man sollte Spaßparteien einfach kein Vertrauen schenken, bleiben sie lieber bei ihren kompetenten Politikdienstleistenden.

Wir stehen zu unseren Versprechern.

Montag, 3. Februar 2020

Häkeln und Kochen?

Die ungefilterte Wahrheit über den Kampf gegen das Corona- Virus.

Jedes Husten klingt nach jämmerlichem Verenden, jedes Niesen nach einer biochemischen Waffe. Die Impfskeptischen bunkern Desinfektionsmittel, Drogeriemärkte haben kaum noch Mundschutz zu bieten. Einzelne Überlebende kämpfen verzweifelt um die letzten Hygieneprodukte.

Wo man früher noch ein freundliches „Gesundheit!“ oder „Man kann aber auch leiser sterben, Freundchen!“ vernehmen konnte, hört man nun von allen Seiten nur noch „CORONA!“.

Der internationale Notstand wurde ausgerufen, die Weltgemeinschaft ist in Aufruhr und offenbar ist sie nicht gut genug gerüstet, denn eines ist sonnenklar: Einer Krankheit, die nur von hysterischer Kartoffelsuppe und durch den Schutz des Mundes vor Fliegen, äh Viren, geheilt werden kann, darf man nicht ohne adäquate Infektionspräventionsprodukte entgegentreten.

Die Spezialmanufaktur ‚Häkler und der Koch‘ der kompetenten Politikdienstleistenden des OV Tempelhof-Schöneberg der Partei Die PARTEI haben sich dieses Problems angenommen und beliefern ab sofort den deutschen Massenhysteriemarkt mit Defensivwaffen aus 50l- Kochtöpfen und feinster Merinowolle – Made in Berlin!

Samstag, 25. Januar 2020

Hatschi Wuhan

Berlin/München/Wuhan

Nachdem sich selbst Funktionäre des ADAC, angesichts der epidemiologischen Verbreitung von Befürwortern eines Tempolimits innerhalb der Bevölkerung, zu einer Position durchgerungen haben, die „nicht mehr grundsätzlich“ gegen selbiges sprechen würde, wird auch Andy B. Scheuert (CSU) von dem Hype angesteckt. 

Um ein Tempolimit so umzusetzen, dass sich seine Welt trotzdem nicht verändern muss, lässt sich die bajuwarische Langnase von einer Delegation krisenerprobter Staatsdiener aus Wuhan beraten. Dort wurde in Anbetracht einer unheilvollen Wolke ein generelles Fahrverbot eingeführt.

Nur Funktionäre dürfen noch fahren.

Dienstag, 14. Januar 2020

Leyenhafter Datenschutz

Für alle, die sich entweder nicht so für das Internet interessieren oder denen Datenschutz einfach viel zu kompliziert ist, hat die europäische Kommissionspräsidentin die ultimative Methode entwickelt, um zu verhindern, dass Informationen allzu neugierigen Menschen in die Hände fallen: Einfach Löschen!

Mit diesem genialen und innovativen Vorgehen konnte sie nicht nur ihre Karriere sichern, sondern gleichzeitig auch noch die Beziehung zu ihren Kindern verbessern.

Wir ziehen den Hut vor so viel Tatkraft und Entschlossenheit und wünschen Dings für die Zukunft!

Dienstag, 5. November 2019

Heym ins Reich

Der Thüringer Vize von Mike Wotan Mielke Ohrring, Micha Heym, wünscht sich eine Annäherung an eine Gruppe schlecht gelaunter Trottel unter der Führung eines gerichtlich bestätigten Faschisten. 

Immerhin wäre es mit denen ja doch noch möglich, die CDU trotz Treppchenplatz 3 an die Macht zu heben.

Wir sagen BRAVO zu so viel Treue zu den alten Zentrums-Werten von 1933, als es schon hieß: Der Schulterschluss mit Nazis ist ein legitimes demokratisches Mittel und wenn man sie mal machen lässt wirds schon nicht so schlimm.

Montag, 30. September 2019

Bier trinken und Marathonlaufenden gute Tips zurufen.

Am 29.09.2019 war es wieder so weit: Eine Horde Menschen mit zu viel Atem und zu wenig zu trinken hat sich zusammengerottet, um kollektiv einmal durch die Stadt zu rennen.Wir, ihre kompetenten Politikdienstleistenden, haben natürlich keine Kosten und Mühen gescheut, diese Wahnsinnigen adäquat mit Getränken zu versorgen und ihnen ganz nebenbei noch Performancetips zugerufen.Was im vorigen Jahr von hellstem Sonnenschein begleitet wurde, war 2019 ein sehr verregnetes Event, aber uns hats gefreut, so war wenigstens alles schön grau.

Donnerstag, 7. Februar 2019

Pointe:

Die einzige Information zur Causa Thüringen, die beständig bleibt:

Donnerstag, 9. August 2018

Klaus Gagel und das Baden

Ein Mitglied unserer liebsten Blauen Schupfidiotenpatei hat sich mal wieder einen Vorfall einfallen lassen, der „Irgendwas mit muslimischen Großfamilien in Freibädern“ zu tun hatte, um ein wenig in der Exkremententonne zu rühren. Klaus Gagel, Meterologe, Privatinvestor, Badeexperte und Sicherheitsbeauftragter der AfD im Rheingau-Taunuskreis, hat offenbar Bedenken zum Baden in Kleidung. (Quelle)

Wir antworteten darauf folgendermaßen:

(Kompletter Post zu finden hier)

Vielen Dank an unseren großartigen Vorsitzenden der Abteilung Schöneberg, der sich dafür bereitwillig ins Wasser begab, an den Vorsitzenden der PARTEI Friedrichshain-Kreuzberg, Torben Denecke, der uns sein Bad und die darin befindliche Wanne zur Verfüung stellte, An Richard, der die Fotos machte und an Anna K., die dankenswerterweise mitten in der Nacht noch die Bilder frisierte.

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass der gesamte von Herrn Gagel geschilderte Vorfall, sowie die ‚Berichte‘ auf die sich die Aussage dieses Herrn stützt, allesamt keiner stichhaltigen Prüfung standhalten konnten. (Quelle)

Donnerstag, 9. August 2018

Mahnwache gegen Wetter

Sehr verehrtes Publikum, Bürger, Wähler!

Am Sonntag, den 05.08.2018 veranstaltete der weltbeste OV aller Zeiten der Partei „Die PARTEI – Tempelhof- Schöneberg“ eine

>>>“Mahnwache gegen Wetter“<<<

Bereits am Morgen des 05.08.2018 war es in etwa 10°C kühler als am Vortag.

Allein dies sollte schon beweisen, dass alle anderen Parteien (insbesondere Altparteien wie CDU, SPD und Grüne) ja immer ganz gern mal über die allgemeine Großwetterlage debattieren, aber schlichtweg nicht in der Lage sind, diese auch zu ändern.

Wir, als außerparlamentarische Opposition, haben uns dieses Themas umgehend angenommen und Veränderungen bewirkt!!!

Nicht nur, dass es kälter war als an anderen Tagen dieses Jahrhundertsommers, es war auch nasser.(!)

Wir haben weder Kosten noch Mühen gescheut und unsere eigenen Lobbyisten zu den großen Herstellern für Wasserpistolen und Wasserbomben entsandt.
Dabei konnten wir wertvolle, zukunftsbasierte Geschäftsbeziehungen aufbauen und auch gleich günstige Modelle zu Testzwecken erwerben.

Um etwa 17 Uhr trafen wir uns dann im Herzen Schönebergs auf der „Roten Insel“ Leberstr. / Ecke Gustav- Müller- Platz um dort gemeinsam mit Bürgern und anderen Interessierten
eine MAHNWACHE GEGEN WETTER abzuhalten.

Einige sehr gute Slogans, wie:

„Ja zum Wetter, Nein zum Wetter“
„FCK KLMWNDL“
„Schneemann, lass das Träumen sein“
„Hitze raus aus den Vierteln!“
„Ich wünschte mein Humor wäre so trocken..“

waren auf diversen Plakaten zu lesen und wurden auch lauthals skandiert.

Diese sehr gute Mahnwache führte letzlich zum Ausbruch eines „Wasserkrieges“ der allen Seiten anfangs mächtig Spaß machte, später dann aber in einem, von der UNO verurteilten, Angriffskrieg endete.

Nach schier endlosen Diskussionen über nasse Klamotten und so, fand dieser abscheuliche Krieg in einem Friedensvertrag, der noch vor Ort in der dort verwachsenen Destille „Erna P.“ durch beide Seiten besiegelt und betrunken wurde, sein Ende..

*zwinkersmiley

HURRA!

Ein grauer Anhänger, gefüllt mit Wasserbomben     

   

   

   

   

   

Sonntag, 29. Juli 2018

Update Juli 2018

Was wir völlig vergessen hatten: Euch über das Ergebnis der Mitgliederversammlung zu informieren. Es ist nachzulesen unter Köpfe, wir können es aber auch kurz zusammenfassen:
Die Satzung wurde leicht geändert, so dass wir ab nun (in Anlehnung an die Struktur im Landesverband Berlin) eine Doppelspitze haben. Seit der Neuwahl im Mai besteht diese aus Vux G. für Tempelhof und Sebastian V. für Schöneberg. Des weiteren gibt es auch zwei zweite Vorsitzende, die gemeinsam einen ganz guten zweiten Vorsitz abgeben, nämlich Roman A. und Julian T.
Unser neuer Schatzmeister ist Sebastian ‚Schatzi‘ R.

Außerdem haben wir im Zuge der Neuwahl des Landesverbandsvorstandes Berlin eine ständige Vertretung ernannt, die unseren Ortsverband im erweiterten Landesvorstand ständig vertreten soll und damit unseren ‚Geheimrat‘ Richard L. ein wenig weniger geheim gemacht.

Wir bedanken uns herzlich bei Roman A., Bernd L. und Andreas O., die seitdem aus ihren bisherigen Ämtern entlassen wurden. Viel Glück und viel Bier!

Die bisher regelmäßig am dritten Montag im Monat stattfindenden Stammtische haben ebenfalls einen Umzug erfahren und sind auf den ersten und dritten Donnerstag gewandert. Für gewöhnlich werden sie nun an diesen Tagen im Erna P. in der Leberstraße 31 stattfinden, sollte dies einmal nicht der Fall sein, werden wir euch irgendwie informieren. Entweder hier, oder auf Facebook.