Neuigkeiten

Mittwoch, 7. März 2018

Die PARTEI Pankow Bulletin

In eigener Sache:
solange der Telegram-Messenger noch nicht abgeschalten wurde, finden Sie in dem Die PARTEI Pankow Bulletin stets moderne Turbopolitik aus Pankow und aus erster Hand. Stammtische, Aktionen, sehr gute Plakate und schöne Menschen.

 

Montag, 26. Februar 2018

Jedes Land die Partei, die es verdient! Heute: Ungarn & MKKP.

Die PARTEI Neukölln und auch Die PARTEI Pankow begeben sich in die derzeit beliebte Opferrolle.

Viele Deutsche Bürger ziehen oder fliehen (sic!) momentan zusammen mit ihrem Ersparten, dem Auto (♥) und dem Fernseher, getarnt als notgedrungene Flüchtlinge, in das politisch stabile Ungarn.
Das sind zwar leider über kurz oder lang weniger Wählende für Die PARTEI, aber dafür neues Material für die MKKP (Magyar Kétfarkú Kutya Párt – Ungarische Partei des zweischwänzigen Hundes). Natürlich nur, wenn die Deutschen sich brav integrieren. Die schaffen das!

Da in Ungarn noch Spuren von Demokratie vorhanden sind, haben wir unseren einzigen offiziellen, hervorragenden Ausländer Florian Adragna auf Kosten der Partei Die PARTEI Berlin, nach Ungarn verschickt. Dort konnte er sich wieder einmal bei der Arbeit am Wahlfleisch beweisen. Mit dabei: Alex Vulcu (Außenbeauftragter Pankow).

Einfacher gesagt:
Sie mussten bei Schweinekälte im Kilt und Diktatoreneinteiler Unterstützungsunterschriften für unsere großartige Politschwester Csinger Marianna in Ungarn sammeln. Die gerade einen ebenso heroischen, wie auch liebevollen Wahlkampf in dieser eisigen Hölle betreibt und innerhalb von nur 2 Wochen 500 Unterschriften einsammeln muss. Dieses ganze Spektakel nur, um zur Parlamentswahl zugelassen zu werden. Ungarn und Deutschland haben so viel gemeinsam!

Hier konnten wir in Neukölln und Pankow geeignete Opfer finden, sind jedoch auch froh sie wieder zu haben.

Es lebe die Deutsch-Ungarische u.a. Freundschaft!

Egészségedre!

Zum Weiterschauen:
MKKP Wikipedia
MKKP arte Bericht

Freitag, 27. Oktober 2017

Dokumentarisches Kurzportrait: „Maria von Bolla – Eine Politikerin zum Anfassen“

Wenn Sie sich bitte 8:38 Minuten Zeit nehmen würden, so erhalten Sie sachdienliche Hinweise über Maria von Bolla​.

Maria von Bolla – Eine Politikerin Zum Anfassen“ – Ein dokumentarisches Kurzportrait von Marisol Caamaño und Helene Biallas. – Uni Potsdam/FHP, 2017

Mittwoch, 27. September 2017

5I3 53H3N Z4HL3N: Endergebnis zur #btw17

Geschätzte Die PARTEI-Wähler, Nichtwähler, Helfer und Hater,
wir haben zu danken, während andere abzudanken haben!

Die PARTEI hat bundesweit ihr Ergebnis verfünffacht. Noch drei Wahlen und Die PARTEI liegt bei knapp 125%+X (abzüglich 10 Ungültige).

Wo wir endlich wieder nüchtern sprechen können, lassen wir die Zahlen nüchtern sprechen:

Der Wahlkampf zur #btw17 hat Die PARTEI Pankow 413,94€ (exklusive Benzin & Bier) gekostet. Damit sind wir nicht nur sehr ökonomisch (Aufmerksamkeit), sondern auch sehr gut und günstig auf dem Politikanbietermarkt zu haben. Korrupt, aber billiger.
Wie lauten Ihre Zahlen SPD Berlin Pankow, DIE LINKE. Pankow, CDU Pankow, FDP Pankow, Bündnis 90/Die Grünen Pankow, Alternative für Deutschland – Bezirksverband Berlin Pankow?

Und jetzt zur Ziehung der Zahlen von Sonntag, dem 24. September 2017:

Die PARTEI Pankow​ Erststimmen: 3,1%
Die PARTEI Pankow Zweitstimmen: 2,5%
Die PARTEI Berlin​ Zweitstimmen: 2,1%
Die PARTEI​ Bund Zweitstimmen: 1,0% (Note „sehr gut“)

Top 5 Erststimmen Pankow:
#1 Wahllokal 701, Pankow, Caligariplatz 1
Maria von Bolla (Die PARTEI) 7,1%
#2 Wahllokal 601, Pankow, Stavangerstr. 26
Maria von Bolla (Die PARTEI) 6,2%
#3 Wahllokal 410, Pankow, Berliner Allee 252
Maria von Bolla (Die PARTEI) 6,2%
#4 Wahllokal 506, Pankow, Eschengraben 40
Maria von Bolla (Die PARTEI) 6,0%
#5 Wahllokal 611, Pankow, Greifenhagener Str. 58
Maria von Bolla (Die PARTEI) 5,8%

Top 5 Zweitstimmen Pankow:
#1 Wahllokal 703, Pankow, Langhansstr. 120
Die PARTEI 5,1%
#2 Wahllokal 609, Pankow, Gleimstr. 49
Die PARTEI 4,6%
#3 Wahllokal 518, Pankow, Borkumstr. 17
Die PARTEI 4,5%
#4 Wahllokal 702, Pankow, Bühringstr. 21
Die PARTEI 4,4%
#5 Wahllokal 506, Pankow, Eschengraben 40
Die PARTEI 4,4%

Quellen: 1, 2, 3

Dienstag, 5. September 2017

Zu heiß für den Herd: die heiße Wahlkampfphase

Werte Wahlberechtigte und die, die es gerne wären,
nur für Sie veranstalten wir in den verbleibenden knapp 3 Wochen den heißesten Wahlkampf seit (dem kalten, brrr.. brrr) Kriegsende in Pankow.

In dieser Zeit erwarten wir Antworten auf folgende dringende Fragen:
Schafft es Stefan Gelbhaar (B90/Grüne) endlich unter die 5%?
Ist Daniela Kluckert (FDP) in Wahrheit Christian Lindner?
Was für eine Milieuschranze ist Stefan Liebich (Die LINKE)?
Wird Dr. Gottfried Ludewig (CDU) nach Mutti rufen?
Wie teuer ist die korrupte Schlägertüpe Klaus „Mindfuck“ Mindrup (SPD)?
Wie fädelte Georg Pazderski den Betrug zur AfD-Landesvorstandswahl ein?
Fragen Sie sich selbst: warum ist Die PARTEI sehr gut und das Matriarchat unvermeidlich?

Notieren Sie sich bitte umgehend folgende Termine:

Weitere sachdienliche Hinweise aus dem Pressewesen und zu Maria von Bolla entnehmen Sie bitte aus Ihrer Informationsquelle #1.

Und jetzt Arsch hoch!

Foto: Pauline Fabry

Freitag, 14. Juli 2017

Matriarchat mit ♥

Endlich Urlaub von der Politik:
Die PARTEI Pankow und die Direktkandidatin Maria von Bolla haben nun offiziell 257 gültige und on top 106 ungültige Unterstützungsunterschriften! 363+x mal Danke an alle Unterstützenden, Gönner, Wütenden und Sammelnden. Allesamt zu heiß für den Herd.

Hot!

Donnerstag, 6. Juli 2017

Salaud! Tour de farce in Pankow.

Gestern demonstrierte das Netzwerk Fahrradfreundliches Pankow an der Danziger Straße Ecke Greifswalder für mehr menschen- und fahrradwürdigen Beton und Asphalt, um der Autohölle Pankow einen grauen und lebensfreundlicheren Anstrich zu verleihen. Ach was! Seit über 10 Jahren gibt es Pläne dazu und es kann sich nur noch um weitere 10+x Jahre handeln, bis es in Pankow weniger Verkehrstote (Zombie Jens-Holger Kirchner (offline), B90/Grüne Pankow) und Rechtsabbieger (SPD Berlin Pankow) gibt.
Die PARTEI Pankow fordert schon immer und auf ewig:
Autos abschieben! Autoausstieg jetzt! Sex statt Verkehr! Das ist kein Fahrradweg!

Quelle: Prenzlberger Stimme
Quelle: Prenzlberger Stimme

Mittwoch, 5. Juli 2017

Neulich: Immer bereit – Beine breit. Sammeln am Manspreading-Denkmal

Achim von Arnim, der mit seiner Frau Bettina von Arnim (früher auf dem 5,- DM Schein abgebildet) das Motiv für dieses denkwürdige Denkmal bildet, ist als einer der ersten Manspreader in die Geschichte eingegangen. Ihm zu Ehren sammelte Die PARTEI Pankow am ersten Sonntag im Juli, möglichst breitbeinig, die umliegenden Bänke belegend (soweit es die grauen Anzüge zulassen) die letzten verbleibenden 30+x Unterstützungsunterschriften, in der Rekordzeit von unter 2 Stunden. Der Rest ist Formsache und liegt parfümiert beim Wahlleiter. 200+x-faches Dankeschön vorab.

Montag, 29. Mai 2017

Look-Alike-Contest: Martin Sonneborn / Serdar Somuncu

Wir wissen, dass Sie gut aussehen!
Mindestens genauso blendend wie der GröVaZ Martin Sonneborn oder der Kançlerkandidat Serdar Somuncu. Oder beide in einer Person.

Sie können sich sehen lassen – bei dem Die PARTEI Pankow Look-Alike-Contest.
Die besten Doppelgänger und Doppelgängerinnen werden ehrfürchtig vom Ortsverband behandelt – für mindestens einen Nachmittag lang.
Die gemeine Wählerin und ihr Mann ebenfalls.

Dingsmontag, 05. Juni 2017, ab 14°° Uhr, Ernst-Thälmann-Park, Pankow.