Neuigkeiten

Sonntag, 17. September 2017

24.9.2017: Wahlsieg

Muß es denn immer ein Mann oder eine Frau sein? Warum nicht mal ein Türke?

Serdar Somunçu wird am 24.9.2017 der neue Kançler aller Deutschen und Türken. Da kann man schon mal „Hurra!“ rufen.

Vielen, vielen Dank jetzt schon mal an alle, die uns durch ihre Unterstützungsunterschrift ermöglicht haben, in mehr Bundesländern als die CDU auf dem Wahlzettel zu stehen.

Die U18-Wahl stimmt uns schon vorsichtig optimistisch: Wir haben in dieser wunderbaren Stadt die AfDer gedemütigt und die Spaßpartei f.d.p. unter die 5%-Hürde gebracht. Die PARTEI überholt AfD

Also: Macht keinen Scheiß mit eurem Kreuz! Beide Stimmen für Die PARTEI, die einzige Alternative zur Alternative!

Für unsere türkischen Freunde:

Serdar Somunçu

Mittwoch, 3. August 2016

Bundestagswahl 2017: Es geht auch in Halle los!

Liebes Wahlvolk,

Die PARTEI Sachsen-Anhalt veranstaltet für Euch im September 2017 eine Bundestagswahl. Dummerweise haben wir später nach einem Blick ins Wahlgesetz festgestellt, daß auch wir als Veranstalter erst einmal 2000 Unterstützungsunterschriften  brauchen, um überhaupt auf dem Wahlzettel zu stehen.

Deshalb haben wir die zuständigen Stellen angewiesen, uns die Formulare dafür zu erstellen (weil wir selber zu faul dafür waren). Und voilá, hier sind sie:

Formular für eine Unterstützungsunterschrift

Und was nun damit tun? Ganz einfach:

Ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und schicken an

Die PARTEI Sachsen-Anhalt

Am Steintor 11

06112 Halle

Oder ihr kommt einfach im Musikladen dort vorbei, genug fertige Formulare sind da.

Also nervt alle Freunde, Bekannte, Verwandte usw., denn: Der frühe Wurm vögelt das Faß, dem die Krone aufgesetzt wurde (oder so ähnlich…)

[Update] Unser sehr guter Wahlkreisdirektkandidat Malte hat seine Unterschriften schon zusammen, Hurra!  Das Land braucht euch aber weiterhin.

Freitag, 11. März 2016

Lügenkresse!

+++Skandalöse Berichterstattung in der MZ-+++++ Redakteure recherchieren bei Wikipedia und unterschlagen PARTEI+++

Merseburg – Kleine Provinzblättchen sind häufig unterbesetzt, ihre Redakteure meist eher Hobby-Journalisten, denn Berufsschreiber. Und so kommt es, wie es kommen muss; Fehler schleichen sich ein.

Heute traf es die Lokalredaktion der Mitteldeutschen Zeitung MZ in Merseburg, die vollkommen überrascht von unserem Wahlkampf um die noch unentschlossenen Wähler, unsere Plakate sahen und sich nicht anders zu helfen wußten, als bei Wikipedia zu „recherchieren“, statt offizielle Verlautbarungen bspw. des Landeswahlleiters zu Rate zu ziehen. So hieß es im mittlerweile gelöschten Artikel: „Die Banner hängen an Lichtmasten. Zudem wurde AfD-Kandidat Willi Mittelstädt auf seinem Wahlplakat verunstaltet – signiert von „Die Partei“, die bei der Landtagswahl selbst gar nicht antritt.“

Empörend, da zum einen falsch behauptet wird, die PARTEI würde nicht zur Landtagswahl antreten, zum anderen wird die PARTEI direkt mit der Beschädigung von Plakaten politischer Konkurrenz in Verbindung gebracht.

Der in Merseburg aufgewachsene, für die Liste der PARTEI kandidierende Nepomuk Diener(22) zeigte sich erschüttert über die fehlerhafte Berichterstattung; “ Dass die Lokalredaktion der MZ schon immer fahrig in der Recherche war, ist mir ja bewußt. Dass aber die Teilnahme demokratischer Parteien am politischen Willensbildungsprozeß bestritten wird, ist ein neuer Meilenstein in der Tendenziösität in der Berichterstattung. Nur weil man nicht wie andere Parteien auf einem einzigen Thema herumreitet, und im Wahlkampf Millionen verschleudert, heißt es nicht, dass man chancenlos bleibt. Selbst MZ-Umfragen sehen uns bei 5,5%. Die Chance auf einen Einzug ist also durchaus real.“

Die PARTEI distanziert sich offiziell von dieser Unterstellung, an Wähler ausgebrachte Werbemittel sind zur Verwendung im privaten Raum gedacht. Politische Konkurrenz zu diskreditieren, ist für die einzige Partei der extremen Mitte nicht nötig.

Ein Anruf aus der Schaltzentrale der PARTEI Sachsen-Anhalt, der den verantwortlichen Redakteur aus der „Besprechung“ und von Sekt, Kaffee und Kuchen weg an das Telefon holte, konnte letztlich Klarheit schaffen. Die Ankündigung, nach dem Vorbild der türkischen Regierungspartei Presserichtlinien in der MZ durchzusetzen wurde ernst genommen, eine entsprechende Richtigstellung unterwürfigst angeboten. Als Ergebnis bleibt jedoch ein weiterer Riss in der Glaubwürdigkeit der Medienlandschaft.

 

Zum archivierten Originalartikel

Samstag, 5. März 2016

Wählen wird wieder widerlich!

Nachdem die AfD hier in Sachsen-Stop ihre häßliche Fratze weiter erhebt, brauchen wir eure Unterstützung, um in der Endphase des Wahlkampfs ein in freundliches Grau getauchtes „FCK AfD“ massenweise unter das Wahlvolk zu streuen.

Schon mit ganz kleinen Beträgen könnt ihr uns helfen und bekommt dafür exklusive Propaganda, zum größten Teil sogar frei Haus.

Damit wir nach dem Wahlkampf nicht total pleite, sondern nur normal pleite sind, möchten wir ein Kraut finden. Und zwar HIER.

Gegen Deppen ist ein Kraut gewachsen!

Sonntag, 13. Dezember 2015

Unterstützungsunterschriften für die Landtagswahl 2016 *NEU* Nur noch mit Direktkandidaten!

Liebe Leute, liebe PARTEI, liebes Stimmvieh,

wir haben es mal wieder geschafft: Über 1000 gültige Unterstützungsunterschriften sind bei der PARTEI Sachsen-Anhalt eingegangen! 1012 Dank allen, die dabei mitgeholfen haben! HURRA!

Jetzt fehlen uns nur noch einige wenige viele für unsere Direktkandidaten in Halle, und die müssen bis Montag, 25.1.2016 18.00 Uhr im Kreiswahlbüro in Halle sein. Helft, daß wir auch da obsiegen werden!

Wie es geht? Ganz einfach: In den Musikladen Materie, Am Steintor 11, 06112 Halle gehen, sich ein Formular geben lassen und ausfüllen. Oder vorher ausdrucken und hinschicken.

Formular für Wahlkreis 36 HIER (.pdf, 380 KB)

Gesundbrunnen, Heide-Süd, Industriegebiet Nord, Kröllwitz, Lutherplatz/Thüringer Bahnhof, Ortslage Trotha, Saaleaue, Südliche Innenstadt

Formular für Wahlkreis 37 HIER(.pdf, 380 KB)

Altstadt, Am Wasserturm/Thaerviertel, Dautzsch, Diemitz, Freiimfelde/Kanenaer Weg, Frohe Zukunft, Gottfried-Keller-Siedlung, Gebiet der DR, Giebichenstein, Landrain, Mötzlich, Nördliche Innenstadt, Paulusviertel, Reideburg, Seeben, Tornau

12vor11

Samstag, 7. November 2015

Pegida im Philologenlook

Interessant, was so einige „Philologen“ schreiben. http://www.phvsa.de/files/gisa/Zeitschrift_03-2015_WEB.pdf

(Druckseite 2, nach den Anzeigen…)

Viel interessanter wird es aber, wenn sich Die PARTEI externe Sachkompetenz von wirklichen Philologen holt und die mal fragt, was sie davon halten:

Pegida im Philologenlook

Mittwoch, 29. Juli 2015

Wichtige Umfrage für das Landtagswahlprogramm Sachsen-Anhalt

Sach, Sen, An und Halter!

Nehmt doch bitte kurz an unserer streng wissenschaftlichen Umfrage teil. (Es dauert nur zwei Mausklicks.) Frage und Antwortmöglichkeiten sind absolut neutral, um Manipulationen von Anfang an auszuschließen.

Zur Umfrage

Samstag, 25. Juli 2015

Zur Einstimmung auf den kommenden LandesPARTEItag

Bitte patscht eure Hände zusammen für den Film der heldenhaften PARTEI Sachsen-Anhalt, die kurz vor ihrem GründungsPARTEItag noch im Sinne der Bürger damit beschäftigt war, hochkontaminiertes Material in Richtung Gorleben zu verfrachten. Wir wissen auch nicht genau, warum sich der KV Uelzen ebenfalls heldenhaft dagegen gewehrt hat…

Ein Castor auf dem Wege

Mittwoch, 13. Mai 2015

Der 1. Mai fand dieses Jahr am ersten Mai statt

Erstaunlicherweise erlaubte uns der DGB, in der Nähe anderer populistischer Parteien (CDU) einen Stand aufzubauen, der unter dem vom Oktoberklub entlehnten Motto „Gespräch beim Bier ist produktiv und stärkt so manches Kollektiv“ so manche Kollektive zum Gespräch lockte. Unserer anschließende Tour zur Feier unseres Wahlsieges (der Wahlsieg wurde spontan auf den 13.3.2016 vertagt) war, wie zu erwarten, sehr gut.

PARTEI-Stand zum 1.Mai

Selbstverständlich herrschte GröVaZ-Wetter

Noch mehr Fotos gibt es auf dem Fratzenbuch

 

 

 

 

 

 

Montag, 16. Februar 2015

Übersetzung zur Veranstaltung am 16.2.

Die Bundeszentrale für transparente Bürgernähe (BZtB) bat Die PARTEI Halle neben der Saale, einige sowohl staatstragende als auch deutliche Worte zum Start ihrer neuen Kampagne unters Volk zu streuen. Danach fragten sich wohl einige Leute „Wie war das noch mal im Mittelteil?“ Für diese hier die Transkription im Wortlaut:

Fpmmpppfffmmmmfmfppmfüfmmfmmmpppmfppp Fmmmffmpp pppmffmmfmfpfmp mffmfppffmpp Mfmmppmpmmmmppppmpmppppp! Mppfmm mfffmmfmp fmmmmfmfpppfppp 5 fpmppfpff 12! Fpmmpppfffmppffmmmfmfmppppp Fmmmffmpp fmfpppfmm fmfpppmpm fmfpppfmmmpppffmppppm Mffppppppmppppp- „Fmpmfpppfppmmmmfmm“!

Häh? Der Übersetzer regelt! Und das Beste ist: Anstatt den Text mühsam „fp“ für „m“ einzutippen, braucht es nur etwas Kopierpaste, um den Abschnitt hier einzufügen.

Ein Service Ihrer PARTEI vor Ort! Wir bitten um freundliche Beachtung der nachfolgenden Berichterstattung über dieses epochale Ereignis auch im Fratzenbuch oder hier im weltweiten Gewebe. Ein garantiert selfiefreies Video folgt.