Neuigkeiten

„Der Bau einer Mauer bringt wichtige Impulse für Emmendingen. Zügige Erreichbarkeit dank Eichbergtunnel und geilen Parkplätzen. Deswegen am 9.6.2024 mehr Mauer für noch mehr Emmendingen wählen und im Schatten der Mauer einparken. Für eine Mauerstadt Emmendingen.“

Bild vom Stadtrat Heidinger mit roter krawatte graublauem Hemd und Mandatsträegenabzeichen, silber und Text : Heidinger rauswählen! Fünf Jahre sind genug. Für EMmendingen reicht's

Heute im Cafe Hinterhaus ab 19:30 PolitikerInnen fragen, Sie antworten. Samstag 4. Mai und Freitag 10. Mai 9-13 Uhr am Brunnen Kirch-/TheodorLudwigstr. – Wahlkampfstand. Für Mittwoch, den 8. Mai 2024 haben wir eine Mahnwache von 11 – 19 Uhr auf dem Marktplatz in Emmendingen angemeldet. Nie wieder Faschismus. Gedenken an den Tag der Befreiung.

Unser Europawahlprogramm und die Termine der Sonnebergtour finden Sie hier.

Die Bundesgelder für den Abriss sind eingestrichen. Der Hotelbau kommt nicht voran.

Mehr große Kreisstadt wagen! Unsere Forderung von 2019 wurde nun umgesetzt: Emmendingen ist jetzt mehr von allem. Unser Dank dafür gilt einem ehrgeizigen Bundesförderprogramm der alten Groko Haram und einer Werbeagentur.
Am Samstag den 27.4.2024 halten wir ab 0930 auf dem Emmendinger Marktplatz eine Mahnwache wegen Genehmigungen für genehmigungsfreie Vorgänge und gegen falsche Versprechungen auf Wahlplakaten. Weiterhin im Programm:

Mauerstadt Emmendingen. Nild einer MAuer mit der Aufschrift C ACAB C in grün. Text unter dem Bild der MAuer: Weil teilen verbindet.

unser sehr guter Wahlvorschlag wurde am gestrigen Dienstag, den 09.04. vom Wahlausschuss unverändert zur Gemeinderatswahl in Emmendings zugelassen. Am 09.06.2024 (oder vorher) PARTEIliste wählen.

Eichbergtunnel jetzt!

präsentiert von die Raute:

Foto von 2 Wahlplakaten der Bundestagswahl 2012

Für Frieden, Freiheit, Gedächtnislücken und Bezahlkarten:

Olaf Scholz packt das an.

und Sonstiges zum Jahresende, nach dem durchschlagendem Erfolg der Haushaltsrede unseres sehr guten PARTEIstadtrates im Vorjahr, überließen wir diesmal den anderen herkömmlichen Parteien und Fraktionen das Wort und die kostbare Zeit:
8.45 Min. pastoraler grüner Vortrag über den endlich bald bevorstehenden Weltuntergang und Krieg
8:48 Min. €DU, immerhin nicht 12 Minuten.
9:30 Min. ehemaligen Sozialdemokraten über Babyboomer, Boomer, Generation xyz, nicht zu verwechseln mit der letzten Generation und auch nicht mit Alpha, irgendwann war vorbei vor lauter Generationen ABC.
8:00 FWV viele tolle Zahlen und alles ganz toll.
9:00 Krise war gestern! Außer in Burundi! Ansonsten: Fahr doch Porsche!
6.30 irgendwas mit Wachstum, nicht so gut, Seilschaften und natürlich auch mit vielen Zahlen von Die FRAKTION.

Hier, die nicht gehaltene Rede eines nicht näher genannten Stadtrates der Die PARTEI, zum Nachlesen: „Ich habe dem Haushaltsplan im Anschluss nicht zugestimmt.“

Hurra! Wir sind wieder wählbar und erbitten jeweils 3 Eurer sehr guten Stimmen, um für weitere 5 Jahre den Platz der extremen Mitte im Gremium Emmendings zu besetzen:

  1. Andreas Heidinger
  2. Tanja „Grisu“ Ruppenthal
  3. Alexander Fröhner
  4. Susann, Buchhorn
  5. Dominik, Rupp
  6. Maximilian, Boch
  7. Dirk, Ruppenthal

Am Samstag, den 25.11. ab 10 Uhr sorgen wir für Schneefall auf dem kleinem Emmendinger Marktplatz neben dem alten Rathaus und fordern ein Dach für die Eisbahn. Wir bleiben solange bis es uns zu kalt wird. Unser Stand ist überdacht.