Neuigkeiten

Dienstag, 4. Juli 2017

Direktkandidaten Dresden I & Dresden II / Bautzen II

Sören Hinze Direkt - Dresden I

Steffen Retzlaff - Ihr Politiker Dresden II / Bautzen II

 

 

 

 

 

 

_____________________________________________________________
Für den Direktkandidaten Sören Hinze aus dem Bundestagswahlkreis Dresden I werden noch bis Montag den 17.07.17 dringend ausgefüllte Unterstützerunterschriften benötigt.

Sie sind im den Ortsamtbereichen Altstadt, Blasewitz, Leuben, Plauen und Prohlis gemeldet? Dann drucken und füllen Sie dieses Formular aus, dann nehmen Kontakt mit uns auf.

Oder lassen Sie ihr ausgefülltes Formular in den Briefkasten Hinze Sebnitzerstr. 25 / 01099 Dresden gelangen!

 

Montag, 26. Juni 2017

Pressekonferenz zum Wahlkampfauftrag von DiePARTEI

Entdecken:
Erstenthüllung unserer Wahlplakate

Kennenlernen:
Inhalt der Kampagne und weitere Werbemittel, Landeswahlprogramm

Treffen:
Ph. Hencker – Spitzenkandidat Die PARTEI Sachsen
Robert Weisemann – Landeslistenletzter Die PARTEI Sachsen
Sören Hinze – Direktkandidat Dresden I
Steffen Retzlaff – Direktkandidat Dresden II – Bautzen II

Samstag, 24. Juni 2017

Bundestagwahl 2017? – Spende für die PARTEI Sachsen!


Die tollsten Dankeschöns gibts aber bei unserem ALL-YOU-CAN-PAY-Sommerangebot: www.startnext.com/dieparteisucksen

Montag, 6. Februar 2017

Bundestagswahl 2017

PARTEIfreunde/-innen, Förderer und
Unterstützer der Partei die PARTEI
:
Der erste Schritt zur erfolgreichen Machtübernahme bei derBundestagswahl 2017
ist mit der Aufstellung der Kandidatenliste, sowie unserer sehr guten Direktkandidaten,
gemacht worden.

Nun sind wir wieder auf Ihre Unterstützung angewiesen, um sachsenweit  2000 Unterstützerunterschriften zu sammeln. Nutzen Sie deshalb noch heute Ihre Möglichkeit den Weg der PARTEI zur Macht zu ebnen.

(Serviervorschlag Ph. Hencker)

Sonntag, 15. Januar 2017

Krimineller Politiker erfährt Strafe

Presseerklärung der Partei Die PARTEI Dresden
„Sie waren bis an die Zähne mit Bierdosen bewaffnet!“ So die unbestreitbare Feststellung des Amtsrichters Maier zu Beginn der heutigen Verhandlung gegen den Vorsitzenden der Partei Die PARTEI Dresden Max Aschenbach. Vehandelt wurde wegen Verstoßes gegen die Versammlungsauflagen zur PEGIBirthday-Geburtstagsdemonstration der Partei im Okober 2015. Der Konsum von Alkohol seitens des Versammlungsleiters und der Versammlungsteilnehmer konnte leider nicht belegt werden. Doch das vielfache Mitführen der als Wurfgeschosse vorgesehenen alkoholfreien Bierdosen steht außer Zweifel.

„Ob der Schwere meiner Schuld bin ich jetzt froh, endlich meine gerechte Strafe zu erfahren.“, so Aschenbach. Er sei auch dankbar, dass das Gericht ihm einen Verteidiger, seine Zeugen, diverse Rechtsmittelbelehrungen und Entscheidungen über seine diesbezüglichen Beschwerden erspart hat, denn der unzweifelhaften Rechtsschaffenheit und moralischen Überlegenheit des profesionellen und charmanenten Richters kann selbst der Rechtsstaat nichts entgegensetzen.

Zum Vorteil des Angeklagten gereichte auch die heutige Rabattaktion: Volle Schuld zum halben Preis.

Haben den Harten des Rechtsstaats (Sachsen) gespürt: „Ich bin glücklich, dass nach diesem Präzedenzfall auch alle anderen patriotischen Demonstrationen die Staatskasse mit ihren Wurfpfand bereichern werden. Denn wer Dosen säht, wird Rechtsstaat ernten.“

Welche politischen Folgen das Verdikt für den PARTEI-Vorsitzenden hat, ist noch offen. Landesvater Steffen Retzlaff spricht Aschenbach sein vollstes Vertrauen aus: „Wir werden den Prozess intern intensiv diskutieren. Personalfragen stellen sich zum aktuellen Zeitpunkt nicht.“, sagte der Landesvorsizende Der Partei Die PARTEI noch vorm Gerichtsgebäude.

 

[…]

Internationale Dresdner Presseschau:

DNN       Mopo       Bild

Kein Thema bewegte dieses Wochende die Dresdner Qualitätsmedien ( DNN Dresdner Neueste Nachrichten, BILD Dresden, MoPo) mehr als das langersehnte Urteil im Strafprozeß Die PARTEI Dresden vs. Sächsische Justiz.

Fazit: Wir hatten die falsche Fahne.

 

 

 

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Rückblick auf den Tag der deutschen Zweiheit

Anordnung der Partei die PARTEI Dresden:

Die 50 aufgehängten Plakate, mit denen wir das großartige Fest am Wochenende verschönerten, können ab morgen eingesammelt werden. Der Tausch Pappe gegen frisches Plakat kann morgen Abend im Stadtteilhaus zu folgender Veranstaltung vollzogen werden:

27 Jahre BRD-GmbH 2.0:
#Heimat oder Mobbingopfer?
Satire in der Krise. Politische Bildung oder Selbstinszenierung? Und wenn ja, wieviele?

Podiumsdiskussion am 6. Oktober 2016 Stadtteilhaus Dresden Äußere Neustadt, Prießnitzstraße 18, Beginn: 18 Uhr

 

Sonntag, 18. September 2016

Podiumsdiskussion: 6. Okt im Stadtteilhaus Dresden-Neustadt

27 Jahre BRD-GmbH 2.0: #Heimat oder Mobbingopfer?
Um unseren Freistaat lebenswert zu gestalten, ist es wichtig, Weichenstellung für die Zukunft vor zunehmen. Daher eröffnet die PARTEI Dresden den Langen Herbst der Deutschen Zweiheit und bieten Ihnen eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion.

Verfolgen Sie ab 18 Uhr in einer kommentierten Filmvorführung das „Worst of Saxon politics – Darf Satire alles?“** – ein buntes Potpourri der härtesten Beiträge unserer beliebtesten Politversager im Freistaat.
Gleich darauf kommen dieselbigen zu Wort. Unsere Podiumsdiskussion lotet die Grenzen zwischen Politik und Satire aus. Unsere Meinung ist uns sehr wichtig.

Beginn: 18 Uhr
Stadtteilhaus Dresden-Neustadt
Prießnitzstraße

PM-Podiumsdiskussion… zum ausdrucken und aufhängen

Donnerstag, 9. Juni 2016

Dresden grüßt seine Gäste

Die Großdemonstration der Partei Die PARTEI zur 666. Bilderberger Konferenz

Am 09.06.2016 demonstriert Die PARTEI Dresdner Willkommenskultur. Denn wenngleich der Protest von Links und Rechts angesichts der Kommunikationsdefizite der Bilderberger nachvollziehbar ist, so haben sie es doch geschafft endlich die scheinbar unversöhnlichen Lager in einer Sache zu vereinen. Doch ist diese Sache – in Anbetracht der vielen ausländischen Teilnehmer – nicht auch schiere Fremdenfeindlichkeit? Sind nicht auch die Bilderberger Flüchtende? Flüchtlinge ins Private? Und muss nicht gerade in Dresden ein Zeichen für die vielgepriesene Willkommenskultur gesetzt werden?

Die PARTEI Dresden sagt: Ja und begrüßt mit humanistischer Grundversorgung und Milch* alle ankommenden.

Zeit Online
http://www.zeit.de/video/2016-06/4934283792001/bilderberg-konferenz-mahnwichtel-statt-massenprotest

MDR
http://www.mdr.de/sachsen/bilderberg-konferenz-in-dresden-100_zc-ecc53a13_zs-570f6b3d.html

ap
https://www.youtube.com/watch?v=bqmNc1kPwOo

* Gemäß den Auflagen der Versammlungsbehörde ist der Genuss von Hunden und Alkohol für die Teilnehmer der Veranstaltung untersagt.

 

Donnerstag, 28. April 2016

Frühlingsfest der volks-PARTEI: Gründung des Kreisverbandes am 07. Mai 2016

Pirna2

Pirna3

Vorversammlung zur Gründung des Kreisverbands Sächsische Schweiz-Osterzgebirge:

Garagen sind Orte kreativen Schaffens. Computerfirmen, Nirvana und Opas Pornoheftchen erlebten ihre Blüte in zweckentfremdeten Kfz-Kammern.

Bei unseren Genossen in Pirna ist selbige würdigst präpariert für die Gründung des Kreisverbands Sächsische Schweiz-Osterzgebirge am 7. Mai (Die GARAGE, Albrecht-Dürer-Str. 4).
Jagdtrost und LSD-Lämpchen überzeugten die Kommission zur Förderung Ostsächsischer Randgebiete (KFOR).

Dank gebührt den Gastgebern, dem nicht kontrollierenden Zugbegleiter sowie „meiner S-Bahn Dresden“.

Pirna5