Neuigkeiten

Montag, 3. September 2018

Tina ist nun auch Volkskommissarin!

Am Samstag, den 01.09.2018 wurde auf dem Bundesparteitag der sehr guten Partei Die PARTEI neben dem Bundesvorstand und der Liste zur Europawahl 2019 u.a. auch erstmalig der Posten der Volkskommissarin gewählt. Zur Wahl stand neben 8 anderen Personen auch unsere Schatzmeisterin Bettina Kiehne-Weinreich. Tina wurde nach einer flammenden Rede von den knapp 500 im thüringischen Schalkau anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern gewählt.
Als einziges wählbares Mitglied im Kommissariat ist Tina innerhalb des Zentralrates der Partei Die PARTEI dafür zuständig, Stimmungsbilder von der Basis den Landesvorständen und dem Bundesvorstand zu berichten.
Der Kreisverband Wolfenbüttel der sehr guten Partei Die PARTEI gratuliert voller Stolz zu diesem Amt.

Montag, 27. August 2018

Vorstandswahl erfolgreich abgeschlossen!

Am Samstag, den 18.08.2018 traf sich der Kreisverband Wolfenbüttel der sehr guten Partei Die PARTEI zur Wahl des Vorstandes in der sehr freundlichen Gaststätte Augusta. Trotz der Tatsache, dass eine Delegation des Kreisverbandes am gleichen Tag den Kreisverband Braunschweig bei der Demonstration gegen das geplante neue Niedersächsische Polizeigesetz unterstützte, war die Wahl sehr gut besucht.
Der neue Vorstand des Kreisverbandes Wolfenbüttel der Partei Die PARTEI setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Jamie Christopher Lodge
2. Vorsitzender: Lars Wittig
Schatzmeisterin: Bettina Kiehne-Weinreich
Programmkommissionskommissar: Markus Brix
Vorstandsmitglied für Presse, Propaganda und Dings: Lutz Kiehne

Neben der Wahl des Vorstandes wurde die Satzung des Kreisverbandes Wolfenbüttel von den anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern einstimmig angenommen.

(v.l.n.r.: Bettina Kiehne-Weinreich, Lars Wittig, Lutz Kiehne, Jamie Christopher Lodge, Markus Brix. Jamie Christopher Lodge konnte aus beruflichen Gründen nicht am Fototermin teilnehmen und wurde daher nachträglich dem Bild hinzugefügt.)

Montag, 6. August 2018

Stolpersteine reinigen

Der Kreisverband Wolfenbüttel der sehr guten Partei Die PARTEI traf sich in Zusammenarbeit mit dem angesehenen Erinnerer Jürgen Kumlehn am Samstag, den 04.08.2018 zu einer gemeinsamen Reinigung der in Wolfenbüttel verlegten Stolpersteine, da die Stadt selber eine regelmäßige Reinigung nicht in Auftrag gibt.

Bei den sogenannten Stolpersteinen handelt es sich um im Boden eingelassene Messing-Tafeln. Diese sollen die Erinnerung an die Vertreibung und den Mord an Menschen jüdischen Glaubens, politisch Verfolgten, Homosexuellen und anderen Personen in der Zeit des Nationalsozialismus bewahren.

Auch wenn die sehr gute Partei Die PARTEI in der öffentlichen Wahrnehmung häufig auf das Stilmittel der Satire reduziert wird, ist dieses Thema gerade heute zu wichtig, um sich ihm nicht angemessen widmen zu wollen. Da Menschenverachtung, Ausgrenzung und andere Aspekte gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in den letzten Jahren in Deutschland wieder hoffähig geworden sind und sich der gesellschaftspolitische Diskurs bei fast allen Parteien zusehends nach rechts verschiebt, sieht Die PARTEI hier eindeutigen Handlungsbedarf.

In Absprache mit Herrn Jürgen Kumlehn als Experten auf diesem Gebiet, der viele Hintergrundinformationen zu den Einzelschicksalen berichtete, wurden daher die Stolpersteine Wolfenbüttels mit biologisch abbaubaren Reinigungsmitteln von den Mitgliedern des Kreisverbandes Wolfenbüttel der Partei Die PARTEI am Samstag gereinigt. Im Rahmen dieser Aktion gratuliert Die PARTEI auch ganz herzlich der ältesten Überlebenden der jüdischen Gemeinde Wolfenbüttels, Lotte Strauss, nachträglich zum Geburtstag. Die mittlerweile in New York lebende ehemalige Schloss-Schülerin feierte am 02.08.2018 ihren 105. Geburtstag.

Die Aktion endete bei einem gemeinsamen Grillen, bei dem der von der Stadt Wolfenbüttel übergebene Preis für die Teilnahme am Stadtradeln unter allen Teilnehmenden geteilt wurde. Auf diesem Wege bedankt sich Die PARTEI Wolfenbüttel auch für diese nette Idee der Verantwortlichen.

Montag, 2. Juli 2018

Stadtradeln 2018

Der Kreisverband Wolfenbüttel der sehr guten Partei Die PARTEI hat erfolgreich an der sehr schönen Challenge „Stadtradeln“ teilgenommen und nicht nur CO2 durch den Umstieg aufs Rad eingespart, nein, die Mitglieder haben durch nachhaltiges, konsequentes Nichtradeln auch den damit verbundenen unnötigen Verbrauch von Sauerstoff und den Abrieb von Brems- und Reifenmaterial vermieden. Die sehr gute Partei Die PARTEI freut sich daher, am kommenden Donnerstag irgendeinen Preis für diese tadellose Leistung abholen zu können.

„Es war gar nicht so einfach, die populistische Teilnahme der fahrradgeilen etablierten Ratsparteien zu toppen“, so der erste Vorsitzende Jamie Christopher Lodge, „schließlich unterstützen diese ja seit Jahrzehnten den rasanten fahrradfreundlichen Umbau Wolfenbüttels“.
Die sehr gute Partei Die PARTEI zollt daher Rat und Verwaltung ihren vollsten Respekt für Maßnahmen wie zum Beispiel die superschmal hingefrickelten Radschutzstreifen und die toll umgesetzten Radstraßen in schon immer gut funktionierenden oder belanglosen Nebenstraßen.
Ebenfalls lobenswert ist auch die weise Entscheidung, beim Theatervorplatz alles so supertoll zu lassen, wie es ist. Dass Wolfenbüttel bei Fahrradklimatests immer so schlecht abschneidet (irgendwas mit ausreichend) kann wohl daher nur an irgendwelchen radelnden Wutbürgern liegen.

Als Klimafreunde wollen wir gern eine weitere Challenge in Sachen CO2-Ersparnis für die WolfenbüttelX zum Gegenstand der Empörung erheben: Macht verdammt noch mal die Motoren aus, wenn ihr euer Auto abstellt oder Pakete ausliefert, denn so viel CO2 kann kein Stadtradeln je einsparen.

Grüße von der Couch, Ihre sehr gute Partei Die PARTEI.

Montag, 2. Juli 2018

Hallo Welt!

Herzlich willkommen auf den Weltnetz-Seiten der Partei Die PARTEI Kreisverband Wolfenbüttel!