Wahlprogramm 2020

Für ein unterirdisches Münster!

  1. Wohnen und Stadtplanung
  2. Unterirdisches Münster
  3. Landwirtschaft, Fischerei und Tierschutz
  4. Verkehr
  5. Drogen
  6. Bildung
  7. Freizeit & Spaß
  8. Analogisierung
  9. Umwelt -und Baumschutz
  10. Sicherheit steht bei uns an erster Stelle

Präambel

Der Kreisverband Münster der Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative, kurz die PARTEI, ist sehr gut. Mindestens aber zehnmal besser wie die sPD. In Münster stehen Kommunalwahlen an. Dies sind mit Sicherheit die wichtigsten Wahlen, die dieses Jahr in Münster stattfinden. Daher war schnell klar, dass wir mitmischen und zum ersten Mal selbst antreten. Dem Wahlvolk bieten wir eine aggressiv-behagliche Turbopolitik der extremen Mitte. Unseren furiosen Wahlkampf führen wir aus einer Position der Stärke heraus. Anders als die Anderen haben wir nichts zu verlieren. Jeder Posten und jeder Euro, den wir dadurch gewinnen, ist allerdings einer weniger für die Anderen. Dieses Wahlprogramm ist das beste, das wir je geschrieben haben. Wählt so, dass die AfD sich aufregt – wählt die PARTEI, sie ist sehr gut!

Der Kreisvorstand, August 2020

Rückwärtsgewandte Turbopolitik modern zu Ende gedacht! 
Für ein Münster von 1648!

1. Wohnen & Stadtplanung

In jedem der 33 Wahlbezirke muss es ein E-Center und einen REWE geben. Ohne die geht einfach Lebensqualität verloren. Dem muss man definitiv Vorrang vor Wohnraum und anderen Nebensächlichkeiten geben.

Jeder Wahlbezirk, in dem die AfD über 5% holt, wird konsequent ausgegliedert! D.h. an den meistbietenden InvestorX verscherbelt. Vorteil für alle anderen: Die InvestorX rauben ihnen nicht mehr den bezahlbaren Wohnraum.

Nachverdichtung erfolgt in Zukunft nur noch nach unten. Warum nach oben bauen, wenn man auch graben kann? Das Ziel ist eine Stadt unter der Stadt. #unterstadt

2. Unterirdisches Münster

Hässlichkeitsquote. Wir fordern, dass alle Häuser und Gebäude, die saniert werden, danach hässlicher sein müssen, als zuvor. Neubauten dürfen auf einer Skala von 1 (hässlich) bis 10 (schön) maximal 3,5 Punkte erreichen. Ziel ist es dadurch die Attraktivität der Stadt insgesamt zu senken. Eine hässlichere Stadt führt in der Konsequenz zu niedrigeren Mieten. Diese Maßnahme wird vorerst auf 4 Jahre befristet. Danach evaluieren wir das Stadtbild. Ausgenommen sind die Stadtteile in denen es nichts mehr zu verschlechtern gibt.

3. Landwirtschaft, Fischerei und Tierschutz

Die PARTEI betreibt die fortschrittlichste und innovativste Landwirtschafts- und Fischereipolitik. Die Bauernschaft “Handorf” wird in “Hanfdorf” umbenannt. “Wolbeck” trägt in Zukunft den Namen “Willhierweg”. Aus “Sprakel” wird “Spargel”. Und aus “Amelsbüren” machen wir “Angelsbüren”. Dies mag auf den ersten Blick nach wenig klingen. Schaut man sich allerdings die Politik von cDU und sPD (Kükenschreddern, Glyphosat, Förderung der Agrarindustrie, Kennzeichnung von Lebensmitteln) und “Grünen” (Kastenstandhaltung) an, so ist dies hochgradig progressiv.

Wir stellen außerdem alle bis auf zwei Tierarten unter Schutz. Das sind zum einen die (Eichenprozessions)Spinner. Zum anderen sind es die Immobilienhaie (bspw. Grau, Deilmann, Kresing). Beide haben sich leider als invasive Arten in Münster breit gemacht. Dies darf nicht länger geduldet werden!

4. Verkehr

Der Verkehr ist so eine Sache in Münster. Alle meckern über ihn, nehmen dann aber trotzdem tagtäglich daran teil. Wir schlagen folgendes 5-Punkte-Sofortprogramm vor:

  1. Wir übertragen die Erfolge der rot angemalten Fahrradstraßen auf alle Wege. Bürgersteige und Fußgängerzonen werden entsprechend ihres exzellenten ökologischen Fußabdrucks hellgrün gefärbt, Vorfahrtsstraßen werden gelb, Nebenstraßen blau bemalt. Wasserstraßen bekommen eine pinke Färbung nach dem Vorbild des mysteriösen Tümpels an der Promenade. Weiße Schienenstrecken wirken modern und harmonisieren perfekt mit IC und ICE. Luftwege werden orange markiert, das sorgt für ein ständiges Sonnenaufgangsflair und macht zudem Chemtrails besser sichtbar.
  2. Mit E-Scootern dürfen ausschließlich die türkisen Wege befahren werden.
  3. Der Schiffs-, Boots- und U-Bootsverkehr wird deutlich ausgebaut. Wichtigstes Ziel ist die Verbindung von Kanal und Aasee durch eine unterirdische (pinke) Schnellwasserstraße. Daran anschließend wird der Sanierungsstau am Max-Clemens-Kanal, den die Stadtpolitik Jahrhunderte lang sträflich vernachlässigt hat, endlich behoben. Zudem ist ein Abschluss des Baus anzustreben, um endlich den Weg in die Niederlande zu ebnen und die aktuell einzige münstersche Bundeswasserstraße, den Dortmund-Ems-Kanal, zu entlasten und ihren vierspurigen Ausbau doch noch verhindern zu können.
  1. Der Flughafen Münster/Osnabrück liegt gar nicht in Münster! Was sollen wir also damit? Er wird daher bei eBay-Kleinanzeigen verhökert. 10€ VB. Was letzte Preis?
  2. “Autofreie Innenstadt” ist eine Forderung vieler Parteien. Um hier endlich Nägel mit Köpfen zu machen werden wir einen Parkhausring aus feinstem Stahlbeton um die Stadtmitte erbauen. Dies hat zum einen den Vorteil, dass nun alle einen Parkplatz bekommen und zum anderen sorgt es für weniger Emissionen im Stadtgebiet. Dieses große Bauvorhaben sorgt nebenher noch für jede Menge Arbeitsplätze und bildet eine sehr gute Verteidigungsmauer. Im Ringinneren ist der motorisierte Individualverkehr grundsätzlich untersagt.
  3. Trecker sind keine Rudeltiere und so müssen wir sie auch behandeln. Sie zählen somit ebenfalls zum mobilisierten Individualverkehr und ihnen wird das Befahren der Innenstadt untersagt. An den Stadtgrenzen bei Handorf, Wolbeck, Amelsbüren, Roxel, Häger und Sprakel werden Treckerparkplätze gebaut. Von dort aus wird ein kostenpflichtiger Kutsch- und Reitservice in die Innenstadt durch die Stadtwerke angeboten.

5. Drogen

Kiffen wie in Amsterdam? Macht sonst keiner!

Durch investigative Recherchen hat Die PARTEI herausgefunden: Cannabis ist kein Brokkoli. Demzufolge ist es an der Zeit umzudenken. Möglicherweise wurde das Potenzial von Cannabis seit Jahren unterschätzt. Unter Umständen eignet es sich zum Backen, Kochen und sogar Frittieren und ist Brokkoli damit haushoch überlegen.  Die Heilige und Universalgelehrte Hildegard von Bingen war schon vor über 800 Jahren für ihr besonderes Brownierezept bekannt. Von ihrem Kuchen sollten sich die alten Herren der cDU mal eine Scheibe abschneiden 😉

In der Hafencenter-Bauruine verwirklichen wir einen „Markt der Möglichkeiten“. Unter dem Namen Klein-Amsterdam entstehen „Bäckereien“, „Apotheken“, Canna‑Business‑Läden und ein „Gartencenter“.

Natürlich gilt die Bon(g)pflicht auch beim Drogenkauf – damit alles einwandfrei von der Steuer abgesetzt werden kann. Payback-Punkte und Gutscheinhefte könnten auch die kapitalistische FDP überzeugen.

6. Bildung

Die PARTEI Münster fordert schon seit langer Zeit ein bedingungsloses Mindesthirn für Alle. Leider ist diese Forderung aktueller denn je. Schulen sind schon recht wichtig. Man könnte mehr davon bauen, das ist kluk und steigert die Mindesthirnquote.

Auch die religiöse Bildung darf nicht vernachlässigt werden. Um die Leerstandsquote in den Kirchen zu senken und der Bevölkerung den Raum zurückzugeben, schlagen wir vor, einen Rewe-to-go in jede Kirche zu integrieren. Dann zieht es die Menschen sonntags endlich wieder in die Häuser Gottes. Aktionen wie Sammelpunkte für Gratissegen oder Sündenerlasse ab einem Einkaufswert von 10€ könnten die Motivation zum Sonntagseinkauf steigern. Halleluja!

7. Freizeit & Spaß

Preußenstadion. Preußen Münster Spiele unter der Kategorie “Spaß” zu behandeln mag absurd erscheinen. Ebenso absurd ist die jahrzehntealte Debatte um die Renovierung oder den Neubau des Stadions. Wir wollen das Positive in den Vordergrund rücken und die Diskussion selbst unter Denkmalschutz stellen, so fest ist sie inzwischen in der münsteraner Stadtgesellschaft und Politik verankert. 

Schwimmbäder. Für jedes Schwimmbad werden 1000 Badeenten angeschafft. Das steigert den Spaßfaktor um 162%. Hier ein nettes Anwendungsbeispiel: https://youtu.be/iWKFPTgkpXo

Gremiensitzungen. Die Sitzungen des Stadtrates und weiterer Gremien haben oft eine unfreiwillige Komik. Wir wollen dieses Potenzial heben und planen daher Live-Übertragungen. Sollen sich doch alle dieses Spektakel mühelos von der eigenen Couch aus ansehen können! 

Musikcampus. Einen Musikcampus unterstützen wir nur, wenn bei jeder Aufführung drei Mal das PARTEI-Lied gespielt wird. Zu Beginn, in der Mitte und am Ende. Das ist unsere Rote Linie!

8. Analogisierung

Das Wort Digitalisierung ist in aller Munde. Wir trauen uns als einzige Partei eine Gegenposition zu beziehen. Unsere Welt wird immer komplexer, weil wir sie immer komplexer machen. Daher liegt es auch in unserer Hand diesen Trend zu stoppen. Zum Glück sind unsere Schulen uns dabei ein wichtiger Verbündeter. Sie hat die digitale Welle noch nicht erreicht. In der Stadtverwaltung gibt es ebenso Inseln des Widerstandes. Unser Motto lautet: Digital ist uns egal, analog ist en vogue!

9. Baumschutz

Bäume sind sehr gut, jedoch brauchen sie auch viel Pflege und im Herbst machen sie viel Dreck. Wir sind daher dafür, dass für jeden gefällten Baum ein neuer Baum aus Beton als Ersatz an der selben Stelle errichtet werden muss.

Aus dem Holz dieser Bäume wird eine Sitzgruppe um die Betonbäume herum mit errichtet. Zur besseren Versorgung der Stadt mit Lichtquellen werden kleine LEDs an den Betonästen installiert. Zu deren Stromversorgung und auch als Beitrag zum Ausbau der erneuerbaren Energien werden ebenso kleine schwarze Solarzellen angebracht. Kreativ und nachhaltig, so muss unsere Stadt aussehen!


10. Sicherheit steht bei uns an erster Stelle

Münster ist die Stadt des Westfälischen Friedens. Im Sinne der Tradition, der Imagepflege und des Marketings muss dies noch stärker betont werden. Zudem wünschen sich immer mehr Menschen eine rückwärtsgewandte Politik, diesen Wunsch möchten wir erfüllen. Daher soll das Ordnungsamt in Zukunft zeitgenössische Uniformen und Ausstattung in Anlehnung an die der Stadtwache aus dem Jahr 1648 erhalten. Mediale Aufmerksamkeit und eine Steigerung der Durchsetzungskraft sind garantiert! Kirchtürme mit flachen Dächern wie der der Überwasserkirche werden wieder mit Kanonen ausgestattet. Das geplante Parkhaus um die Stadt herum fungiert gleichzeitig als Verteidigungsmauer.

Wählt die PARTEI – sie hat ein sehr gutes Programm!