Neuigkeiten

Freitag, 12. April 2019

Endlich wieder wählbar!

Zukünftige Kommunalpolitiker vor ihrem baldigen Arbeitsplatz

Wir stehen zur Kreistagswahl am 26.05.2019 auf dem Wahlzettel.
Wir möchten allen danken, die sich während unserer Unterschriftenjagd von uns haben stören lassen. Ganz besonders aber natürlich denjenigen, die für uns unterschrieben haben, denjenigen, die gerne unterschrieben hätten aber nicht durften und auch denen, die unterschrieben haben obwohl sie gar nicht unterschreiben hätten dürfen.

Nun müssen wir uns erstmal ins Wahlrecht einlesen, aus den Wahlprogrammen unserer Konkurrenz unser eigenes zusammenklauen und Plakate entwerfen.

Ihr werdet von uns hören, keine Angst!

Es verbleibt in ehrerbietender, aber doch auch irgendwie dominanter Pose, ihr

Marc Höltge

1. Vorsitzende und Listenplatz 1

Sonntag, 16. Dezember 2018

Geschenke, Geschenke, Geschenke!

HO HO HO,

es ist Weihnachten und wir haben da etwas gaaaanz Besonderes für Euch. Wir sammeln weiterhin Unterschriften für unsere Zulassung zur Kreistagswahl. Dabei sind wir auf Eure Hilfe angewiesen. Es wäre doch zu dieser Jahreszeit unverantwortlich, unsere tapferen PARTEI-Soldat_innen mit Klemmbrättern in die Kälte zu schicken. Und da Geben bekanntlich seliger denn Nehmen ist, kriegt ihr sogar noch was zurück. Zunächst sei aber – falls hier irgendein Hobby-Jurist mitlesen sollte – ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Unterstützungsunterschriften absolut freiwillig und unabhängig von den in Aussicht stehenden bombastischen Preisen geleistet werden und damit lediglich Euer Sammeleifer belohnt werden soll.

Nun aber zur Sache: Unterschreibt selbst und sammelt weitere Unterschriften bei Familie, Freund_innen, Kommoliton_innen oder durch altbewährtes Klinkenputzen, sofern die Leute auch im Landkreis Mainz-Bingen gemeldet sind. Diejenigen, die bei uns die meisten Unterschriften abliefern, erwarten saftige Belohnungen:

  1. Preis: Eine von Martin Sonneborn handsignierte Flasche Sonnebräu, 1 Plakatpaket, 1 Stickerpaket und 1 Titanic-Klassikerheft
  2. Preis: Das Plakatpaket + 1 Titanic-Klassikerheft
  3. Preis: Das Stickerpaket + 1 Titanic-Klassikerheft

Die Glücklichen werden bis spätestens Ende März kontaktiert. Alle, die uns mindestens 3 UUs zukommen lassen, bekommen für ihren Fleiß ein Titanic-Klassikerheft. Bitte hinterlasst uns hierzu Eure Kontaktdaten, damit wir Euch die Belohnung zukommen lassen können. Diese Daten werden ausschließlich dafür genutzt und nach Auslieferung umgehend vernichtet.
Hier gibt es die Formulare und unter folgendem Link sind nochmal nähere Informationen zum Prozedere zusammegefasst: https://die-partei.net/mainz-bingen/2018/10/05/unterschreiben-fuer-unsere-wahlzulassung/. Schickt uns die unterschriebenen Formblätte bis spätestens Ende Januar an Noah Lieven, Am Stadtgraben 23, 55276 Oppenheim.

Wenn Euch diese Form der Unterstützung noch nicht reicht, dann dürft Ihr auch gerne Geld für den anstehenden Wahlkampf spenden. Dieses überweist ihr auf das Konto unseres geliebten Landesverbands. Damit das Geld auch tatsächlich bei uns landet, gebt im Überweisungstext „Zweckbindung KV Mainz-Bingen“ an. Kontodaten hier: https://die-partei.net/rlp/2017/01/04/spenden-fuer-den-wahlkrampf/.

Freitag, 5. Oktober 2018

Unterschreiben für unsere Wahlzulassung

Liebe Sympathisantinnen und Sympathisanten,

wir brauchen Eure Hilfe. Nur wenn unser Wahlvorschlag zur Kreistagswahl von 230 Personen unterstützt wird, dürfen wir antreten.  Das nötige Formular gibt es hier zum Download. Bitte nur den fett umrandeten Teil im Zentrum ausfüllen (Familienname, Vornamen, Tag der Geburt, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Wohnort, Unterschrift und Datum), den Rest (also die eigentliche Bestätigung des Wahlrechts) erledigt das Amt für euch. Überzeugt außerdem Freunde und Bekannte ebenfalls für uns zu unterschreiben. Und wenn ihr gerade dabei seid, könnt ihr auch noch für unsere Teilnahme an der Wahl zum Europäischen Parlament unterschreiben. Das Formular dazu gibt es hier.

Folgende Eigenschaften sollten die Unterzeichner_innen zum Zeitpunkt der Unterschrift erfüllen:

  • Seit drei Monaten im Kreis Mainz-Bingen gemeldet sein
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Deutsche oder die Staatsbürgerschaft eines anderen EU-Staat

Falls sich potenzielle Unterzeichner_innen streuben sollten oder wegen Datenschutz Mimimi machen, könnt ihr sie dahingehend beruhigen, dass es dabei lediglich darum geht, dass Die PARTEI auf dem Wahlzettelt steht. Weder wird mit der Unterschrift der PARTEI beigetreten oder ein Abo o.ä. abgeschlossen, noch werdet ihr in irgendeiner Form privat zugespamt. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen auf Seite 2 des Dokuments.

Ausdrucken, Ausfüllen und Noah Lieven, Am Stadtgraben 23, 55276 Oppenheim zukommen lassen.

Falls du keine Möglichkeit zum Drucken hast oder der Post das Porto nicht gönnst, setze dich gerne mit uns in Verbindung. Wir werden einen Weg finden.

Freitag, 5. Oktober 2018

Kommunalwahlen 2019 – Pressemittelung zur Listenaufstellung

Die PARTEI strebt Machtergreifung an

Die PARTEI stellt als erste Partei im Landkreis eine Liste für die Kommunalwahlen 2019 auf

Bingen/LK Mainz-Bingen Ein halbes Jahr nach der Gründung des Kreisverbands der Partei Die PARTEI in Mainz-Bingen sind sich die Genossinnen und Genossen einig, nun auch politische Verantwortung in den kommunalen Parlamenten zu übernehmen. So traf man sich vergangenen Samstag in Bingen zur ersten ordentlichen Mitgliederversammlung und der Aufstellung einer Liste für die Wahl zum Kreistag 2019. „Jetzt beginnt für uns die Arbeit. Während die anderen Parteien sich noch Zeit lassen können, müssen wir nun Unterschriften sammeln, um wirklich antreten zu dürfen“, beklagt 1. Vorsitzender und frisch gewählter Spitzenkandidat Marc Höltge. Da Die PARTEI weder im Bundestag oder einem der Landesparlamente vertreten ist, müssen die Genossinnen und Genosssen im Landkreis 230 Unterstützer finden, die ihren Wahlvorschlag mit einer Unterschrift unterstützen. Für SchatzmeisterMartin Koch sei das „reine Schikane“, so habe man bei der letzten Bundestagswahl mit einem satten Prozent und 1.243 Wählerinnen und Wählern in Mainz-Bingen Ernsthaftigkeit und Beliebtheit innerhalb der Bevölkerung hinreichend bewiesen. Tatsächlich ist die 2004 vom damaligen Chefredakteur des Satiremagazins „Titanic“ Martin Sonneborn (MdEP) gegründete Partei bei der letzten Bundestagswahl stärkste außerparlamentarische Kraft geworden.

Mit einer acht Personen umfassenden Listen setzt Die PARTEI eher auf Qualität als auf Quantität. „Top motivierte Leute“, versichert 2. Vorsitzender und jüngster Kandidat Noah Lieven und hebt hervor, dass das Durchschnittsalter der Kandidierenden unter 30 Jahren liegt: „Auch bei kommunalen Themen braucht die junge Generation eine Stimme jenseits von Juso-Gewäsch und JU-Gestammel. Für Spaßparteien hat hier niemand Verständnis.“

 

Die komplette Liste:

  1. Marc Höltge, Münster-Sarmsheim
  2. Noah Lieven, Oppenheim
  3. Jennifer Comes, Münster Sarmsheim
  4. Yannick Wolf, Stadecken-Elsheim
  5. Martin Koch, Nackenheim
  6. Dirk Augstein, Heidesheim
  7. Timo Dänekamp, Nierstein
  8. Tobias Ohnacker, Oppenheim