Parteiprogramm Kommunalwahl

5% Erstantrittsbonus für Die PARTEI im Kreis Herford

Aller Anfang ist schwer. Deshalb fordern wir für die Kommunalwahl am 13. September einen Erstantrittsbonus von 5% für die Partei Die PARTEI. Unser Wahlsystem ist auf die etablierten Parteien ausgerichtet, jedoch haben die letzten Jahren gezeigt, dass gerade der Erfolg kleiner (demokratischer) Parteien frischen Wind und gute Ideen in die Rathäuser bringt. Warum also auf unseren frischen Wind und unsere genialen Ideen und Forderungen zum Wohle aller verzichten?

Wir fordern einen Kleingeistorden für Politiker. Ausgelobt jährlich durch den Bundesverband der Partei Die PARTEI

Wie wenig die Leistungen unserer Politiker auf dem Feld der unbeachteten Kleingeisterei gewürdigt werden macht uns betroffen. Diesen unwürdigen Zustand zu ändern ist unser Ziel.

Förderung regionaler Produkte und bestmögliche Tierhaltung

Wir alle reagieren entsetzt über die täglichen Meldungen unsäglicher Tiertransporte und Missstände in der Tierhaltung. Gesunde Lebensmittel auf unseren Teller ist der Wunsch vieler. Deshalb fordern wir, unsere regionalen Erzeuger zu unterstützen.

Unterstützung und Förderung von Dorfläden

Wir fordern die Förderung regionaler Produkte. Diese müssen auch erreichbar sein. In vielen Orten ohne Einkaufsmöglichkeit besteht der Wunsch nach Dorfläden. Hier werden gleich zwei Forderungen des Kreisverbandes der Partei Die PARTEI gebündelt: „Regional erzeugt“ und „Vorort angeboten“.

Freie Fahrt für freie Bürger (aber nur im ÖPNV)

Luxemburg, Monheim, Augsburg, Pfaffenhofen und Tallin: Was können diese Regionen besser als der sehr gute Kreis Herford? Wir fordern ein Konzept der Politik um mittelfristig einen kostenlosen öffentlichen Personennahverkehr zu erreichen.

Endlich eine kreisrunde Form der Kreisgrenzen oder Umbenennung des Kreises Herford in „Vieleck Herford“

Wir wahren die Form. Wir benennen Dinge wie sie sind. Wir bringen Wahrheiten an das Licht. Was hier als offensichtlich nicht ernstzunehmende Forderung daherkommt, zeigt nur übertrieben den Umgang mit den Bürgerinteressen in der Kommunalpolitik. Wie oft sagt man: „Wenn du wüsstest!“ Wir wollen wissen. Wir wollen uns beteiligen und auch versteckte Missstände aufdecken.