Neuigkeiten

Sonntag, 15. März 2015

Forever Seitenwechsel

Liebe Leipziger und Leipzigerinnen, Zugezogene und Sich-zu-ziehende, Sympathisanten und Sympathisantinnen

LEGIDA – das Original wird am 16. März ihren Protest gegen die Illegalisierug des Alkohols nicht nur unbeweglich wankend verkünden, nein, wir werden marschieren! Mobil heißt das neue Fremdwort.

Die Marschroute ist klar – es wird um den Ring stolziert. Ob mit oder entgegen der historischen Richtung, wird vor Ort entschieden, getreu dem Motto: Wer am lautesten brüllt, der-die wird schon rechthaben.

Daher beginnt die Kundgebung schon 17 Uhr vor der Oper. Nach ein paar schmetternden Reden, scharfen Gesellschaftsanalysen und ausladenden Wutanfällen wird dann marschiert und nicht spaziert! Rücken gerade, Blick nach vorn, Zweierreihe, links-rechts. Mit PARTEI-fahnen, kessen Sprüchen auf flatternden Transparenten und einer viel zu leisen Anlage. Anschließend wird es noch eine Abschlusskundgebung mit wenig überraschenden Überraschungen auf dem Augustusplatz geben!

Aus Respekt und Umsicht werden wir das Stadtgebiet nicht absperren lassen. Der Straßenverkehr soll so wenig wie möglich behindert werden, Straßenbahnen werden sich nur wie gewohnt verspäten, der Getränkehandel floriert wie immer wenn wir da sind, die Polizei darf sich beim RB austoben und wir werden gemeinsam lautstark, friedlich und trunken durch die Stadt schreiten und uns so bei allen und jedem beliebt machen.

Habt Mut und Kraft, auch an diesem „freien“ Montag auf die Straße zu treten!

Die Masse an Menschen, die an diesem denkwürdigen, ja, geschichtsträchtigen Tag marschieren wird, darf der einer durchschnittlichen nordkoreanischen Staatsfeierlichkeit zahlenmäßig in nichts nachstehen! 15000Plus!

Kommt zahlreich und gut gelaunt, verabredet euch mit euren Freunden und Liebschaften 17 Uhr in der Innenstadt und zeigt, dass wir uns vom LEGIDA – Plagiat die uns anvertraute Opernseite nicht mehr wegnehmen lassen! Unsere Stimmen sind prächtiger, unser Gesang lieblicher, unser Protest realer. Nur durch Quantität haben wir niederschmetternde Argumente gegen einen erneuten Seitenwechsel!

BIER TRINKT DAS VOLK!

Wir bemühen uns um Freigetränke im Anschluss.

montach2

Mittwoch, 11. März 2015

SEITENWECHSEL

Wie ihr sicher schon mitbekommen habt, will LEGIDA – das Plagiat nächste Woche ausnahmsweise mal nicht „spazieren“ gehen. Ob dem Fußball geschuldet, weil Silvio als neuer „Protestbewegungs“-superstar ein heißes Date hat oder alle potentiellen Teilnehmer noch beim Urologen sind – alles reine Spekulation.

Doch wir machen keine Pause!

LEGIDA – das Original wird wie gewohnt ungeduscht zusammenkommen – wie wir es im Gegensatz zur Kopie schon immer taten – Montag auf dem Augustusplatz, diesmal aber wieder traditionell auf der Opernseite!

Liebe Menschen, die ihr gestern und heute an unserer Seite standet und steht, gekämpft habt und kämpft und euch von niemandem unter den Tisch saufen lasst, kommt zahlreich, mit noch mehr Freunden, Hand in Hand oder stützt euch gegenseitig! Habt die Kraft und den Mut auch nächsten Montag den Sandmann zu verpassen und euch schmissige Reden mit einstudierten Versprechern anzuhören und allen Bürgern der Stadt lautstark zu verkünden: BIER TRINKT DAS VOLK!

Wir müssen die Zahl der LEGIDA-dödel um einiges überbieten! Der Opernplatz muss vom Uniriesen aus fotografiert so wirken, als ob es wieder ’89 wäre! Oder irgendwelcher Plunder verschenkt wird. Oder Helge Schneider ein kostenloses Konzert gibt. Auf jeden Fall voll. So wie wir.

Wir wollen uns auch zukünftig diesen Standort nicht mehr nehmen lassen. Und eines der Hauptargumente gegenüber den Behörden ist nun mal dieses: wir sind doppelt so viele Menschen, denn nur doppelt so voll sein und gut aussehen reicht denen nicht. Besser noch: Wir sind die vierfache Masse! Und dann kann LEGIDA – das Plagiat ihre Zusammenkunft auf irgendeinem Baumarktparkplatz abhalten, Bockwurst essen und vom Deutschen Reich träumen.

Wir sehen uns Montag 18 Uhr!

Neuigkeiten und Nettigkeiten werden noch am Samstag in den Digitalräumen verkündet.

Wir bemühen uns um Freigetränke im Anschluss!

 

montagsaufruf

Samstag, 28. Februar 2015

Der Kantinen-schunkel-hit des Jahres

Pünktlich zum hereinbrechenden Frühlings-sonnenschein-arschgesicht gibt es den LEGIDA – das Original trinkhit BIER TRINKT DAS VOLK! Eine Message so naheliegend, dass sie erhallen muss in den Kneipen dieser Stadt, bei Festen, Zeugungsakten und Fußballspielen.

Freitag, 27. Februar 2015

Immer nur Gequatsche ….

Liebe Menschen da draußen, vier Reden der Alkohol(ikerInnen)rechtsbewegung LEGIDA – das Original sind bei youtube hochgeladen. Kampfeshymnen – Trinklieder – Polemik der untersten Sorte. Unter linksstehendem Punkt Medienzeux einsehbar oder den yt-kanal der Die PARTEI Leipzig nutzen. So dann, Bier auf und den Weisheiten gelauscht.

Ansonsten: kommt vorbei am kommenden Montag, immer 18 Uhr, Vortanken lohnt, dank LEGIDA – das Original hat sich nun auch dieser selbsternannte „Schontag“ zu einer Bastion der bedeutenden Trinktage der Woche etabliert.

 

Dienstag, 24. Februar 2015

LEGIDA – Das Original 23.02.2015

Daß studentisches Radio ab und an auch einmal gesellschaftlich relevante Beisträge produziert und sendet, freut LEGIDA und die sie infiltrierende Die PARTEI natürlich sehr.

Ein Einblick von Mephisto97,6

Donnerstag, 29. Januar 2015

Neue Videobotschaften zur Fastenzeit

Knackige Reden, einstudierte Versprecher, stotternde Polemik – die Redebeiträge der Kundgebung „Ruhe Ordnung Heimatliebe“ (21.01.15) und „LEGIDA-Das Original“ (26.01.15) sind online. Unter linksstehendem Menü „Media-zeux“ könnt ihr diese Meilensteine der Rhetorik einsehen oder natürlich auf dem Youtube-kanal der Die PARTEI Leipzig nach euren Lieblingslokalpolitikern suchen.

Viel Spaß, Ausdauer und harte Nerven.

 

Donnerstag, 29. Januar 2015

LEGIDA WILL UNS WEIHNACHTEN WEGNEHMEN!

Wir haben gewarnt! Doch wir wurden als versoffene Spinner bezeichnet. Aber nun ist es raus: Legida will bis Jahresende jeden Freitag vom Markt aus demonstrieren! Wisst ihr was DAS bedeutet? Es wird in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt geben! Kein geselliges Teffen bei Glühwein, heißem Met und/oder Grog im Herzen Leipzigs! Die weitere Verdrängung von Alkohol aus unserem Stadtbild und damit aus unserem Leben. Wir haben gewarnt! Doch was fast genauso schlimm wird: Ohne Weihnachtsmarkt kein Weihnachten. Ohne Weihnachten keinen Weihnachtsmann! Der saisonbereinigte Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt im Monat Dezember bleibt aus. Millionen Weihnachtsmänner allein in Leipzig werden abhängig von ALG II! Wir haben gewarnt! Schlimnmer noch, das Weihnachtsfest, fest verankert in unserer abendländischen Kultur, steht auf dem Spiel! Dank Legida! Sie nennen sich „islamkritisch“, treiben aber in Wirklichkeit die Islamisierung voran! Dem gilt es entgegen zu wirken. Schon diesen Freitag. Sagt später nicht, ihr hättet nichts gewusst, wenn euch am 24. Dezember feuchte Kinderaugen hilfesuchend und zum Tode verzweifelt nach Geschenken anbettelnd anschauen! Wir haben gewarnt…

weihnachtsmarkt