Neuigkeiten

Montag, 17. Mai 2021

Apensen annektieren!

Hurra! Der Nachbar zeigt Schwäche. Zeit, dass wir das Ganze ausnutzen und unsere Besatzungstruppen entsenden. B90/Die Grünen Buxtehude-Apensen haben bereits die Fühler nach der Provinz im Südwesten der Hansestadt Buxtehude ausgestreckt und schlagen eine „Fusion“ der Verwaltungen von Buxtehude und Apensen vor. Wir finden die Idee Klasse. Kosten reduzieren, EInflussbereiche erweitern und endlich eine größere Bevölkerung als die Hansestadt Stade verwalten dürfen.

Uns wäre jetzt nur eines wichtig: Bitte seht zu, dass die Formalitäten bis zur geordneten Machtergreifung nach den Kommunalwahlen durch Die PARTEI Buxtehude erledigt sind. Wir hassen Papierkram. BürokratieSmiley.

Mehr dazu (Tageblatt.de, Pay-Wall):
👉 https://fckaf.de/roO 🥰

Sonntag, 16. Mai 2021

Pflege muss sich wieder lohnen!

Warum gibt es eigentlich so viele Probleme damit genügend Pflegepersonal zu finden?

Liegt es an den schlechten Arbeitszeiten im Schichtdienst, an Wochenenden und Feiertagen? Oder ist es vielmehr die Belastung in dem physisch und psychisch herausfordernden Beruf? Vielleicht liegt es ja auch am Geld? Oder ist es eine Mischung aus allem und noch viel mehr?

Fakt ist: Der durchschnittliche Penisträger in Deutschland bekam monatlich 4.146 Euro brutto in 2019. Frauen bekamen im Schnitt 3.578 Euro für die gleiche Stundenleistung und eine Pflegefachkraft bekommt mit 5-jähriger Berufserfahrung gemäß TVöD in Hamburg 3.003 Euro pro Monat. [1]

Funfact: Wer in der Schweiz als Pflegefachkraft anheuert bringt im Durchschnitt über 6.800 Euro pro Monat nach Hause [2]. Da leistet man sich auch eine private Krankenversicherung und die höheren Mieten ohne jeden Tag nur Nudeln mit Tomatensauce kochen zu müssen. Smiley.

Quellen:

[1] https://de.statista.com/themen/293/durchschnittseinkommen/#topicHeader__wrapper

[2] https://www.pflegen-online.de/gehalt-im-krankenhaus-wer-zahlt-am-besten

  • Einkommen Pflegefachkraft in CH 82 TEUR p.a. geteilt durch 12 Monate = 6.833,33 Euro – Vergleich zum Durchschnittseinkommen 2019 in CH 71,2 TEUR zeigt: Dort verdient man besser.

Sonntag, 2. Mai 2021

Elbe-Kliniken: Betriebsräte fordern mehr Geld für Angestellte

Fairer Lohn für harte Arbeit? Nicht mit diesem Gesundheitssystem! Stattdessen könnten wir zweimal Klatschen für die Pflegekräfte in den Elbe-Kliniken und anderen Krankenhäusern der Republik. Vielleicht verzichten sie dann auch auf einen Teil des Lohns, damit die Kliniken nicht zumachen müssen. Besser als Nichts, oder?

Hoch lebe die Privatisierung des Gesundheitssektors. KapitalismusSmiley.

Mehr dazu: https://fckaf.de/Gde

Montag, 25. Januar 2021

Querdenker verprügeln

Einem Bericht von welt.de zufolge gab es mehrere Übergriffe von Maskenverweigerern im Staate des absolutistischen Alleinherrschers, des unangefochtenen Sonnenkönig Söder dem Ersten von Bayern. Dabei haben u.a. eine stark alkoholisierte 22-jährige (2,6 Promille Blutalkohol) und ein 17-jähriger Menschen getreten, geschlagen und beleidigt, die nichts weiter wollten, als dass diese „querdenkenden Freiheitsfreunde“ ihre Masken aufsetzen. Schlimm. Mehr dazu findet ihr hinter diesem tollen Kurzlink: https://fckaf.de/XUD.

Plakatvorlage für Social Media im 4 zu 5 Format angepasst – (c) Die PARTEI Buxtehude, Printvorlagen im DIN-Format auf Anfrage kostenfrei für Verbände von Die PARTEI über uns zu beziehen.

Mittwoch, 5. August 2020

Spendenaufruf für Beirut

Liebe Freundinnen und Freunde,

ihr werdet sicher mitbekommen haben, dass es gestern in der libanesischen Hauptstadt Beirut eine schwere Explosion im Hafen gegeben hat. Die genauen Umstände sind noch nicht geklärt, man geht aber davon aus, dass die Ursache der Explosion in einer Lagerhalle mit Getreide und Feuerwerkskörpern zu finden ist.

Bei der Explosion sind nach aktuellen Angaben mehr als 100 Menschen getötet worden, über 4.000 sind verletzt. Wir möchten euch dazu aufrufen für die Menschen in Beirut zu spenden, wenn es eure finanzielle Lage zulässt. Jeder Euro hilft. Unsere Spendenempfehlung ist das Deutsche Rote Kreuz. Bitte gebt bei dem Verwendungszweck „Soforthilfe Beirut“ an. Die Spende könnt ihr direkt unter dem folgenden Link online vornehmen.

https://www.drk.de/spenden/privatperson-spenden/jetzt-spenden/

Wir weisen darauf hin, dass wir in keiner Verbindung zum Deutschen Roten Kreuz stehen und/oder einen Auftrag für eine Promotion ihrer Seite erhalten haben. Unsere Motivation hinter diesem Aufruf ist rein humanitärer Natur.

Wir bedanken uns aufrichtig für eure Unterstützung.

Eure Die PARTEI Buxtehude
Der Vorstand

Mittwoch, 29. Juli 2020

Wir fordern zwölf verkaufsgeschlossene Montage

Christian Linder möchte die deutsche Konjunktur ankurbeln und schlägt daher zwölf verkaufsoffene Sonntage pro Jahr vor, wie das Nürnberger Blatt am 24.07.2020 berichtet. Wir finden das gegenüber den Verkäufer*innen gegenüber sehr unfair. Neben der nicht ausreichenden Bezahlung im Handel müssen diese nun also auch noch auf den einzigen freien Tag in der Woche verzichten, bei dem sie auch innerhalb der Familie mit relativer Planungssicherheit etwas unternehmen können.

Auch wenn wir außer Acht lassen, dass bei zwölf verkaufsoffenen Sonntagen im Jahr die Kaufkraft der Menschen nicht steigen wird, sich der Umsatz also nur anders verteilen wird, fällt schnell auf, dass auch der Handel an sich höhere Kosten durch diese Aktion haben wird. Sonntagszulagen, mehr Strom, eventuell auch eine andere Lieferlogistik wären fällig.

Unsere Forderung nach zwölf verkaufsgeschlossenen Montagen vom 29.07.2020

Wir schlagen daher Folgendes vor: Führen wir zwölf verkaufsgeschlossene Montage im Jahr ein. Aus reichlicher Erfahrung in Sachen Einkaufsverhalten an Feiertagen wissen wir, dass die Menschen durchdrehen und wie die Irren konsumieren, wenn die Geschäfte mal einen Tag länger geschlossen sein werden, als üblich. In diesem Sinne schlagen wir also zwei Fliegen mit einer Klappe: Wir erhöhen den Konsum und die Mitarbeitenden im Handel haben 12 zusätzliche Urlaubstage. Das gleicht die teilweise unterirdische Bezahlung zumindest zu einem kleinen Teil wieder aus. Smiley.

Montag, 13. Juli 2020

Malle für alle mit ohne Maske

Quelle: https://www.facebook.com/216839781667765/posts/3364033513615027/

Immer wieder schön zu sehen, wie wir Deutschen auch insbesondere im Ausland peinlich sein können. Nun ist ja schon relativ lange bekannt, dass der typische Ballermann-T(err)ourist nicht zwingend die hellste Kerze auf der Torte ist, dass die Grauzellensparer aber zu hunderten Party ohne Maske auf der Balearen-Insel machen und sich dann noch wundern, dass das irgendwie nicht so cool ankommt, zeugt schon von einer neuen Qualität.

Freitag, 10. Juli 2020

Pride Month

Die PARTEI Buxtehude Pride-Wappenflagge

Wie ihr alle wisst, ist der Pride Month in diesem Jahr nicht so ausgefallen, wie es üblicher Weise der Fall wäre. Trotzdem oder gerade deshalb möchten wir hier auch nochmal deutlich Flagge zeigen. Die PARTEI steht für Gleichberechtigung der Geschlechter und Sexualitäten. LGBT+ gehört zu unserer aufgeklärten und offenen Gesellschaft genau so dazu, wie Cisgender und Heterosexualität. Wir sind alle verschieden und das ist auch gut so!

Freitag, 10. Juli 2020

Erster PARTEI-Stammtisch

Ende Oktober 2019 haben wir unseren ersten Stammtisch im Zur Gilde in Buxtehude abgehalten. Mit überraschend vielen Mitgliedern aus unserem Ortsverband, Mitgliedern benachbarter Verbände, Interessenten, Freunden und Gästen konnten wir uns in großer Runde treffen. Spontan durften wir aufgrund der Masse an Leuten in den Saal umziehen, haben gegessen, getrunken, geblödelt und uns über Politik ausgetauscht.

Stammtisch im Zur Gilde Buxtehude – auf dem Bild ist nur ein Teil der Teilnehmer zu sehen.