Neuigkeiten

Freitag, 10. Juli 2020

Die Tierquäler vom LPT – Laboratory of Pharmacology and Toxicology

Im November 2019 kam durch eine Enthüllungsstory der SOKO Tierschutz heraus, welche Ungeheuerlichkeiten in der Tierversuchsanstalt LPT in Mienenbüttel (Gemeinde Neu Wulmstorf) bei Hamburg geschehen sind. Hunde werden blutend in ihren Zwingern liegen gelassen, bis sie verendeten, Primaten wurden gequält und Studien (z.B. die Glyphosat-Studie auf deren Basis eine Verlängerung der Genehmigung erteilt worden ist) gefälscht. Die PARTEI Buxtehude hat sich an den Demonstrationen in Neugraben, der Hamburger Innenstadt, den Mahnwachen in Mienenbüttel und Hamburg-Neugraben (ehem. Firmensitz des LPT) und Gut Löhndorf in Schleswig Holstein mit ihren Mitgliedern beteiligt. Seitens der Veranstalter war der politische Bezug nicht immer gewünscht, weswegen wir teilweise auch ohne oder mit abgeklebten Plakaten vor Ort waren. Eines unserer Mitglieder ist sehr engagiert in der Mahnwache Mienenbüttel 24/7 gewesen und hat neben diversen Mahnwachenschichten vor Ort (auch nachts) auch nach der Schließung des LPTs weiter Einsatz für Tierrecht gezeigt und zeigt es noch.

Freitag, 10. Juli 2020

Maaßenhafte Einwanderung in Buxtehude – nicht mit uns!

Am 26.10.2019 hat die „Nordkonferenz“ der sogenannten „WerteUnion“, einer konvervativ-radikalen Splittergruppe der #niewiedercdu in Buxtehude stattgefunden. Zu den hochrangigen Gästen dieser Konferenz, deren Veranstaltungsräumlichkeiten aus „Sicherheitsgründen“ bis zuletzt wie ein Staatsgeheimnis gehütet worden sind, gehörten unter anderem Hans-Georg Maaßen, afCdU-Mitglied, ehemaliger Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz und Berater/Anwalt der AfD und der ehemalige BND-Chef Schindler, der im Rahmen der NSA-Affäre rund um Whistleblower Snowden den Hut nehmen musste.

Natürlich hat Die PARTEI Buxtehude ihre Ohren überall und konnte den „geheimen“ Standort ausfindig machen (ganz ehrlich: Es gab genau zwei mögliche Objekte in Buxtehude, die genügend Platz für eine solche Veranstaltung geboten haben und anhand der panischen Reaktion der Stadt bei der Anmeldung unserer Demo an Ort 1 war uns klar, dass wir ins Schwarze getroffen haben). Witzig dabei war, dass einer örtlichen Nachrichtenagentur, dem Tageblatt, die Akkreditierung entzogen worden ist, weil eine Redakteurin, die mit dem Thema beauftragt war, angeblich mit uns in konspirativer Weise eine Gegenveranstaltung geplant und den Geheimnisverrat begangen haben soll. Unsere Empfehlung an die beiden ehemaligen Top-Spione: Kinders, vielleicht denkt ihr beim nächsten Mal etwas genauer nach, bevor ihr die Pressefreiheit in Deutschland derartig mit Füßen tretet. Das Medienecho jedenfalls war gewaltig. Neben dem Tageblatt berichteten u.a. auch die TAZ, die SZ und weitere darüber. Peinlich.

Unsere Minidemo (war auch sehr kurzfristig) gegen die Nordkonferenz der WerteUnion im Oktober 2019.

Freitag, 10. Juli 2020

Buxtehude ist bunt und nicht braun – 09.2019

Unser erster öffentlicher Auftritt als Die PARTEI in Buxtehude hatten wir am 12.09.2019 vor dem Rathaus. Unter dem Motto „Buxtehude ist bunt und nicht braun“ haben wir gemeinsam mit dem OMAS GEGEN RECHTS und einigen Schülerinnen und Schülern aus Buxtehude pauschal gegen die Blaubraunifizierung der Gesellschaft, die Missstände im Mittelmeer und die Versäumnisse in der Klimapolitik demonstriert.

Vor dem Rathaus in Buxtehude, erster Auftritt von Die PARTEI Buxtehude mit Freunden.

Donnerstag, 9. Juli 2020

Hallo Welt!

Seit heute, dem neunten siebten zweitausendzwanzig, verfügt der sehr gute Ortsverband der sehr guten Partei „Die PARTEI“ über eine eigene Website. Leider, wie ihr euch sicher denken könnt, füllt sich der Inhalt einer solchen Seite nicht von selbst. Daher bitten wir euch um Verständnis, dass es vielleicht ein wenig dauern könnte, bis wir hier ein paar interessante Inhalte veröffentlicht haben werden.

Wappen, Die PARTEI Buxtehude