Neuigkeiten

Samstag, 11. Dezember 2021

Mahnwache

Am kommenden Montag,  den 13.12.2021 ab 18 Uhr findet am Rathaus in Lebenstedt eine Gedenkveranstaltung für die über 100.000 Corona Toten in Deutschland und die mittlerweile über 100 Corona Toten in Salzgitter statt.

Wir beklagen in Deutschland aktuell 104.996 Tote Menschen, die an oder mit Corona verstorben sind. In Salzgitter liegt die aktuelle Zahl bei 106 (Stand 11.12.2021).

Schicksale von Angehörigen, von Freunden, Wegbegleitern und Arbeitskollegen stehen dahinter.

Jeden Tag, rund um die Uhr kämpfen Ärzte, Pflegepersonal und viele andere Berufsgruppen (Notfallsanitäter, technisches und Labor-Personal, Röntgenassistenten u.v.m.) um das Leben von Patienten, damit sich diese Zahlen nicht weiter erhöhen.

Auch an diese Menschen wollen wir erinnern und deren schwere Arbeit in der Pandemie wertschätzen.

Uns liegt daran hier ein Zeichen setzen, auch an die sogenannten „Montagsspaziergänger“. Wir haben Verständnis, dass über umstrittene Maßnahmen zur Bekämpfung dieser Pandemie gestritten werden kann, ja sogar muss.

Aber unser Verständnis endet, wenn Kritik von Rechtsradikalen und Reichsbürgern instrumentalisiert wird und in Gewalt, Bedrohungen und Menschenverachtung wechselt.

Die Pandemie erfolgreich zu bekämpfen geht nur gemeinsam. 

Solidarität und Menschlichkeit sind unsere Waffen.

WIR GEDENKEN DEN OPFERN UND DEN ANGEHÖRIGEN!

Dienstag, 7. Dezember 2021

Schwurbler in Salzgitter

Letzte Woche noch mit 17 Leuten trafen sich diese Woche 70 (!) Corona-Leugner zum „Spazieren gehen“.

Wir organisierten eine Mahnwache gegen die Schwurbler, in deren Reihen sich auch Rechtsradikale, Antisemiten und Reichsbürger befinden.

Leider Schritt die Polizei diese Woche nicht dagegen ein, sondern „klassifizierte“ es als „Spaziergang“, der nicht anmeldepflichtig ist und keine Versammlung in den Augen der Polizei darstellt.

Das sehen wir anders, denn diese Quarkdenker organisieren sich in Telegram-Gruppen und haben eindeutig ein politisches Statement abzugeben. Ebenso werden in diesen Telegram-Gruppen rechtsradikale und antisemitische Inhalte, sowie Verschwörungstheorien geteilt und bejubelt.

Wir werden auch nächste Woche wieder gegen diese Schwurbler demonstrieren!

Den Inhalt unseres Offenen Briefes findest Du hier: Seite 1 und Seite 2

Freitag, 22. Oktober 2021

DIE LINKE Salzgitter und Die PARTEI Salzgitter beschließen Zusammenarbeit im Rat der Stadt Salzgitter.

Nach mehrwöchigen Verhandlungen konnten sich die beiden Parteien auf die Bildung der „Ratsgruppe DIE LINKE / Die PARTEI im Rat der Stadt Salzgitter“ einigen.

Im Vorfeld mussten dafür zwar verschiedene andere Gruppenpaarungen ausgeschlossen werden, dennoch lief dieser Prozess wesentlich schneller ab, als auf Bundesebene.

Auch eine „personelle Neuaufstellung“ etwaiger Bundeskanzlerkandidaten war glücklicherweise nicht notwendig, zumal die Entscheidung von den Vorständen beider Parteien einstimmig getragen wurde.

Die neue Ratsgruppe DIE LINKE /Die PARTEI im Rat der Stadt Salzgitter besteht aus den Ratsherren Hermann Fleischer, Selahettin Ince (beide DIE LINKE) und Lars Tietjen (Die PARTEI).

Den Ratsgruppenvorsitz übernimmt in den ersten drei Jahren Hermann Fleischer und in den letzten zwei Jahren Selahettin Ince und Lars Tietjen als Doppelspitze.

Was will die Ratsgruppe DIE LINKE / Die PARTEI in Salzgitter erreichen? Eigentlich ist die Antwort darauf einfach und erscheint selbstverständlich:Wir wollen, dass alle Menschen ein gutes Leben führen können.

Wir wollen für alle solche Lebensverhältnisse schaffen, die es jeder Bürgerin und jedemBürger ermöglichen, am gesellschaftlichen Leben der Stadt teilzunehmen und gern in Salzgitter zu leben.

Wir halten das nicht nur für notwendig, sondern auch für machbar, weil es in der Konsequenz immer die Menschen selbst sind, die diese Verhältnisse gestalten.

Für die Ratsgruppe DIE LINKE / Die PARTEI Salzgitter steht eines fest im Programm: Die soziale Frage ist nicht verhandelbar!

Montag, 13. September 2021

Danke

Es hat gereicht für 1 Sitz im Stadtrat.

Montag, 6. September 2021

Wahlempfehlung vom Chef

Am Sonntag war der Chef im Vorort von Salzgitter (also in Braunschweig) und gab neben seinem Auftritt bei „Krawall & Satire“ eine Wahlempfehlung für alle Salzgitteraner*Innen:

Wählt Die PARTEI – denn für Salzgitter reichts!

Donnerstag, 2. September 2021

AfD sagt Veranstaltung ab

Die AfD hat aus Angst vor Polizeigewalt und vor Satanismus (Pressemitteilung der AfD vom 01.09.2021) ihre Veranstaltung am 04.09.2021 abgesagt.

Damit fällt auch unser angekündigter Gegenprotest aus.

Wir machen dafür einen Infostand in Lebenstedt in den Blumentriften, nähe Eingang zur Stadtpassage und beteiligen uns an einer Aktion vom Bündnis „Salzgitter passt auf“.

Nähere Infos dazu erfahrt ihr auf unserer Facebook Seite oder bei Instagram

Mittwoch, 25. August 2021

KLARTEXT – Keine Nazis in Salzgitter

Am 04.09.2021 plant die AfD Salzgitter einen „Bürgertreff“ vor dem Rathaus u.a. mit Herrn Meuthen.
Wir wollen keine rechtsradikale Hetze in dieser Stadt und vor allem nicht vor unserem Rathaus.
Deswegen rufen wir ALLE Salzgitteraner*Innen auf, sich am Gegenprotest zu beteiligen.
Wir fangen um 10 Uhr an der Joachim-Campe-Straße vor der alten Post an und um 11 Uhr beginnt die Gegenveranstaltung des Bündnisses „Salzgitter passt auf“ auf der Albert-Schweitzer-Straße ggü. vom Rathaus, die sich dann bis an unsere Kundgebung anschließt.
Bringt gerne alles mit, was Krach macht 😉

Sonntag, 8. August 2021

Unser erstes Großplakat

Unser erstes (und einziges) Großplakat haben wir heute in Salzgitter-Lebenstedt aufgestellt.

Es ist nicht nur sehr schön, sondern sagt auch die Wahrheit 😉

Donnerstag, 22. Juli 2021

Für Salzgitter reichts!

Unser sehr gutes Wahlprogramm für Salzgitter findest Du hier

Besuche uns auch auf unseren Infoständen. Die Termine findest Du hier und auf Facebook

Dienstag, 13. Juli 2021

Wahlk(r)ampf 2021: let’s go

Die heiße Phase ist eröffnet und die ersten Plakate hängen – bald auch in Deiner Nähe