Neuigkeiten

Dienstag, 18. Februar 2020

Kundgebung zum Kreisparteitag der FDP Salzgitter

……und was macht die AfD Salzgitter im Restaurant nebenan?

(der halbe Vorstand der AfD Salzgitter versuchte erst unsere Kundgebung zu stören, dann gingen sie ins Restaurant, während nebenan die FDP ihren Kreisparteitag abhält 😉 )

Kreisparteitag der FDP Salzgitter

Wir haben dazu eine Kundgebung abgehalten unter dem Motto

„KLARE KANTE GEGEN FASCHISTEN – STATT REGIEREN MIT DER AFD“

Wir waren 15 Leute und forderten die FDP Salzgitter auf, sich eindeutig gegen die AfD zu positionieren. Weiterhin forderten wir eine Erklärung, warum die FDP Salzgitter sich konsequent weigert im Kampf gegen rechts mitzuwirken und insbesondere im „Wir sind mehr – Bündnis Salzgitter passt auf“ mitzuarbeiten.

Entgegen der Ankündigung vom FDP Kreisvorsitzenden Ralf Ludwig hat der Vorstand der FDP Salzgitter nicht versucht, dass Gespräch mit uns zu suchen. Sollte es am einsetzenden Regen gelegen haben: wir hätten extra für Herrn Ludwig einen Regenschirm dabei gehabt.
Lediglich Björn Försterling von der FDP Wolfenbüttel und MdL suchte das Gespräch mit uns und versicherte uns, dass im Landesvorstand klare Vorgaben bezüglich der AfD gelten, an die sich auch alle Kreisverbände halten müssen. Danke an Herrn Försterling für das gute Gespräch.
Trotzdem hätten wir das gerne vom Vorstand der FDP Salzgitter gehört, denn unsere Vermutung, dass man sich nicht stark genug abgrenzt von der AfD wurde heute nicht aufgehoben, sondern durch dieses Verhalten, entgegen der öffentlichen Ankündigung sich Gesprächsbereit zu zeigen und sich dann zu verstecken, erst recht bestärkt.

Und aus dem Kuriositäten-Kabinett kommt folgende Begleiterscheinung:
Im Restaurant neben dem Saal, wo die FDP Salzgitter ihren Kreisparteitag abhält, sitzt der halbe Vorstand der AfD Salzgitter zum gemütlichen „Stell-Dich-ein“.
Vorher wurde noch durch den SchriftFührer der AfD Salzgitter, Andreas (Wir lieben Dich❤️) P., versucht, unsere angemeldete Kundgebung durch penetrantes Provozieren zu stören. Das störende „Gekreische“ der stellvertretenden SchriftFührerin und der Schatzmeisterin war leider nicht genau zu verstehen, gebt euch das nächste Mal bitte mehr Mühe.😉

Wie sagt der Berliner so schön: „Nachtigall, ick hör‘ dir trapsen“

Danke auch an die Linksjugend – Salzgitter und die „Omas gegen rechts“.