Neuigkeiten

Die PARTEI Ingolstadt rief, und wie der Regen vom Himmel strömte das Stimmvieh in das KAP94 zum Poetry-Slam zur Europawahl „Klimaziele superschnell erreichen“.  Wenn man zu faul ist, um Reden zu schreiben veranstaltet man halt so was. Um den Sieg im Dichter, oder in diesem Falle viel mehr Satiriker-Wettstreit, rangen der Münchener Autor, Schauspieler, Comedian Moses Wolff, Susanne Feiner und Jens Rohrer waren Lokalmatador und Lokalmatadöse, dazu gesellte sich noch der Neuburger Bernd Sandner. Schließlich gab es neben einer gut gekühlten Dose mit Biersocken auch ein handsigniertes Buch von PARTEI-Chef Martin Sonneborn zu gewinnen. Da man aber versäumt hatte, das Buch von ebenjenem unterschreiben zu lassen, wurde das Werk von Moderatorin und Meisterin der Publikumsdressur Vux Geissler ins Publikum gegeben und am Ende waren dort gleich mehrere Unterschriften Sonneborns nebst vielen anderen Namen zu finden.

In zwei Runden wurden dann Lachmuskeln und Gehirne des sardinenbüchsenesk in den Saal geschmiegten Publikums von den Kombattanten trainiert. In der ersten Runde waren Texte zum Thema Klima gefragt, schließlich muss man in der EU da ja noch was umsetzen, wenn man die Macht übernommen hat. Jens Rohrer reiste mit der Zeitmaschine zur Wurzel allen Übels zurück und rettete die Welt, indem er den ersten Fisch, der versuchte an Land zu klettern zurück ins Meer kickte. Bernd Sander sprach über die Klimapolitik der EU, die Kirche und vieles mehr und entlockte dem Publikum neben zahlreichen Lachern auch einige „uiuiui´s“. Susanne Feiner führte ins Feld, dass sich der Bürger über so vieles aufregte, aber nicht über Staus. Es sei denn, diese würden von Aktivisten verursacht. Man will schließlich einen guten alten, rechtschaffen Stau, ausgelöst durch einen Betrunkenen oder einen Raser aber doch keinen mit Ideologie! Moses Wolff schließlich gab einen witzigen Dialog zwischen Kunden und Inhaber eines nachhaltigen Enthaarungsstudios wieder. Er eröffnete auch nach der Pause den zweiten Durchgang mit einem Bericht über einen Briefwechsel mit dem Besitzer eines Antiquariates, der den säumigen Zahler Wolff abmahnt, was diesen zu flapsigen Anwortbriefen provoziert, die den Händler immer mehr eskalieren lassen. Bernd Sander stellte ein neues Evangelium vor, in dem der arme, unbescholtene Hubert ohne eigene Schuld in einen schlechten Ruf gerät. Jens Rohrer rappte über seine erotische Zuneigung zu Blumen und Susanne Feiner schloss den Abend mit einer satirischen Umkehr, in der sich Männer in der von Frauen dominierten Kabarettszene durchsetzen müssen. Die armen. Am Ende eines der schönsten Abende in der Poetry-Slam Historie durfte sich Susanne Feiner über den Sieg und vor allem die trockenen Socken aus der Büchse freuen.

Und hier gibt’s noch Bilder des Abends:

Unser sehr guter Bezirkstagsabgeordneter Oliver Skerlec hat einen sehr guten Antrag eingebracht den wir Euch nicht vorenthalten tun wollen tun. Vor allem weil es um Essen geht (nicht das im Ruhrpott!!!).

Er lautet: Antrag 7 :Authentizität leben – konsequentes Leben und Essen im Bezirk Oberbayern. Er dient zur Förderung der Dings, äh bayerischen Brauchtumskulturpflegerei und Kantinenqualität. Denn wir wollen unseren Leguan auch mit brauner Soße essen! Basta!

Aufgrund einer bald stattfindendenen Wahl zum europäischen Parlament beginnen wir nun mit der Belästung des Wahlvollkes durch zahlreiche Infostände. Diese sind eindeutig an dem mehrfach vorhandenen Logo der Partei Die PARTEI und an der Anwesenheit hübsch grau gekleideter Menschen zu erkennen. Es gibt sicher Infomerchaufkleberdingsmaterial für alle die es wollen. Denn Europa darf niemalsnienienienienicht den Leyen überlassen werden. Die machen nur alles kaputt (so wie die europäische Flüchtlingspolitik). Lassen Sie sich voll.. äh bequatsch… äh aufklären über unsere überwundenen Inhalte, den 9€ Fond, die Bier- und Dönerpreisbremse und vieles mehr. Unsere PARTEIMitgliediX werden Sie kompetent verformieren und inwirren.

Ach ja, falls Sie uns doof finden (ist Ihr gutes Recht, wir leben ja nicht in Nordkorea), dann gehen sie trotzdem zur Wahl und wählen irgendwas demokratisches und keine rechtsradikalen Volksverarscher. Wenn schon verarschen, dann bitte bitte wenigstens demokratisch!

Na, da läuft Euch aber das Wasser im Munde zusammen was? Unbedingt hinkommen denn wenn sogar tba auftritt, dann bleibt kein Auge trocken. P.S.: Taschentücher bitte selber mitbringen.

Wir sind ja mittlerweile so megabekannt dass sogar bayerische Splitterparteien bei uns anfragen und um „Unterhaltung“ bitten. Anbei eine anonymisierte Anfrage einer obskuren Vereinigung

Hallo PARTEI,

wir veranstalten am xx.03. im JuZ Holzdings einen „Democracy Slam“. Einlaß ist um xx Uhr. Angedacht ist, daß möglichst viele verschiede Menschen etwas vortragen. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch die PARTEI dort vertreten wäre! Habt ihr eine oder mehrere Personen, die dort etwas vortragen könnten? Am besten wären junge Leute, aber nicht zwingend. Das Format ist dabei komplett frei wählbar, es sollte aber, wenn möglich, unterhaltsam sein und zumindest vage mit Demokratie zu tun haben. 

Mit solidarischen Grüßen
Bärchen

P.S.: Wir setzen hier, wenn wir das Adjektiv „unterhaltsam“ verwenden, vor allem auf euch!

Logischerweise mussten wir diese Anfrage ablehnen, zumal der obligatorische Blankoscheck gefehlt hat. Und unsere Absage wollen wir Euch nicht vorenthalten:

Hallo Bärchen,

leider, leider, leider haben wir an dem Abend schon wichtigeres zu tun (Sauftour durch Augsburg). Aber wir wollen mal nicht so sein, hier sind ein paar „unterhaltsame“ Witze von uns für euch:

– Was ist der Unterschied zwischen einem Sozialdemokraten und einem JuSo? > Der JuSo glaubt noch an die SPD

– Was ist der Unterschied zwischen Olaf Scholz und Helmut Kohl? > Helmut Kohl musste keine Amnesie vortäuschen, sondern hat zugegeben korrupt zu sein.

– Warum fragt Olaf Scholz nach dem Sex nicht ob er gut war? > Weil er sich nicht mal dafür interessiert.

– Was ist der Unterschied zwischen der SPD und Die PARTEI? > Die PARTEI sagt den Wählern vorher, dass sie sie verarschen.

Und der größte Brüller:

-Wer tritt 2025 als Kanzlerkandidat für die SPD an? > Olaf Scholz

Gern geschehen, Liebe Grüße

Anna Bauer

Vorsitzende Die PARTEI Oberbayern

PS: Wir sehen uns an der 5% Hürde.

PPS: Lieber HuSo als JuSo. Smiley

Heute waren wir auf der Demo gegen Rechts in München. Es sollen 200.000-250.000 Leute dagewesen sein, weswegen die Demo aus Sicherheitsgründen abgebrochen wurde. Egal! Ein Zeichen zu setzen ist dringend notwendig. Interessant ist ob die etablierten Spassparteien daraus etwas lernen und z.B.: dem Populismus abschwören (#MerzscheZahnartztheorie, #SöderscheFlüchtlingsobergrenze, #LindnersNichtsnutzthese)

Traditionell und weil schon wieder eine Wahl ansteht (die zum EU Parlament), und weil wir für Euch gerne weiterhin auf den Stimmzetteln zum Ankreuzen stehen, sammeln wir wieder Unterstützerunterschriften. Für ganz Deutschland brauchen wir 4000 davon, wir nehmen aber auch gerne mehr, hehe.

Wie geht’n das?

Die Details stehen auf unserer Bundeswebsite und logomente auch auf der Bayernwebsite (siehe links unten links).

Es ist auch ganz einfach, weil man muß nur das Formular ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und wegschicken! Und wenn Ihr keinen Kugelschreiber habt, sehr gute Kugelschreiber gibt es auf jedem PARTEI Stammtisch Eures Vertrauens.

Und warum soll ich Euch meine Unterschrift geben?

Weil die Zukunft nicht schwarz-weiß ist, NEIN, die Zukunft ist Grau! Und weil wir die Guten sind! Und weil eh alle wissen wie’s geht, wir auch nicht! Und weil jeder Euro für uns ein Euro weniger für die FckAfD ist! Also die Euros bekommen wir dann wegen des Parteienfinanzierungsgesetzes, und Ihr bekommt diese Euros dann in Form von formschönen Aufklebern zurück! Toll, gell?

Und hier nun die Links (der erste geht zum Formular selber):

https://www.die-partei.de/wp-content/uploads/2023/10/EuWO_Anl14_Form_Die-PARTEI.pdf

https://www.die-partei.de/europawahl-2024/

https://die-partei-by.de/

Und wenn Ihr Fragen habt dann wendet Euch gernstens an die Vorstandsdingens Eures Vertrauens, nämlich an uns!

Wir bewundern das politische Fingerspitzengefühl allseits bekannter staatstragender Persönlichkeiten, welches sich bei der Einführung neuer Sparmaßnahmen wieder in Glanz und Gloria zeigt. Es ist toll mit welcher Sensibilität und Kommunikationsstärke die Reduzierung von Subventionen und anderem Zeugs den BürgeriX nahegebracht wird. Und parallel bewundern wir auch die wohlgemeinte, sachorientierte und faktenbasierte Diskussion die konsensorientiert das Miteinander betont, und dem Diskussionspartner stets mit Respekt gegenübertritt.

Zu betonen ist ebenso daß sich niemand von irgendwelchen Lügenmärchen oder Hetzparolen in den asozialen Medien verwirren lässt.

Da zeigen sich das über jahrzehnte gewachsene Vertrauen in Parteien (wollen alle nur das Beste) und die Früchte des bestestestestesten Bildungssystems der Welt (in dem es nur gaaaanz bissi darum geht Kinder schnell in den Arbeitsmarkt auszuspucken, die Freude am Lernen steht im Vordergrund!).

Einfach super! So kann 2024 nix mehr schief gehen.

Da kann die Welt mal wieder was von uns lernen (Träne aus dem Augenwinkel wischend), seufz. Wir schließen halt einfach die schönsten Eigentore.

Sind wir diesbezüglich nicht mittlerweile schon beim 1:7?

Auf Youtube findet Ihr einen sehr guten Bericht unseres sehr guten Oliver S. der für uns alle im Bezirkstag sitzt. Er hat sogar die Wahl zum Bezirkstagsvorsitzenden fast gewonnen, jawohl! und zwar mit einer Stimme! Das verdient einen extra Jubel!

Der Link zu dem Video ist: