Neuigkeiten

Dienstag, 8. August 2017

Vegetarische Pizza mit Sucuk

Vegetarische Pizza mit Sucuk

Auf Einladung des in Warendorf ansässigen Gastronomen Rohat Sev besuchte der heimische Kandidat zum 19. Bundestag Paulo da Silva (Warendorfer Schulviertel mit „ie“) jetzt den Sitz des Unternehmens in der Warendorfer Wallpromenade (B64-alt). Sev hatte da Silva eingeladen um über für die Gastronomie in der Region aktuell wichtige Themen zu sprechen. Zur Sprache kam jedoch vor allem Artikel 3 des Grundgesetzes.

Foto mit lächenden Menschen

Zunächst schaffte Rohat Suv das Vorurteil aus der Welt, dass man an äußeren Merkmalen einer Person erkennt, ob diese das aktive Wahlrecht besitzt: man muss es schon deutlich in einen Ausweis schreiben. Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Wenn in einer Bewerbung unter Staatsbürgerschaft „deutsch“ steht, dann hilft das jedoch enorm. Suv: „Artikel 3 des Grundgesetzes ist vielfach im Alltag nicht angekommen.“ — Da Silva dazu: „Wir machen Satire. Der Alltag macht die Realsatire.“

Es folgte der wichtigste Tagespunkt: Verzehr einer vegetarischen Pizza mit Sucuk.

Da Silva will sich außerdem darum bemühen, dass, in Folge des Baus der B64n, dem Unternehmen weder Vor- noch Nachteile drohen. Auch in der Schule hätte er sich schon immer bemüht.

Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Akronym: Die PARTEI) ist eine 2004 von Redakteuren des Satiremagazins “Titanic” gegründete deutsche Partei mit parodierendem Charakter. Sie nimmt seit 2005 an Bundestags-, Landtags-, Europa-, Kommunal- und Bürgermeisterwahlen teil. Mandate erlangte sie bisher bei einigen Kommunalwahlen sowie bei der Europawahl in Deutschland 2014.

Mehr Informationen auf: https://www.die-partei.de/ und https://die-partei.net/warendorf/

Pressekontakt:

Kreisverband Die PARTEI
Paulo da Silva
Walgernweg 43
48231 Warendorf
Tel.: 02581-5294000
kreisverband@nulldie-partei-warendorf.de

Montag, 24. Juli 2017

Wahlkampfstrategie der Partei „Die PARTEI“

Die Partei „Die PARTEI“ veröffentlicht ihre Wahlkampfstrategie für die Wahl zum 19. Bundestag am 28. September 2017: Die PARTEI übernimmt die Strategie des aktuellen Mandatsträgers MdB Reinhold Sendker, permanent irgendwie in die Lokalpresse zu kommen. Ab sofort wird die PARTEI jeden besuchen, der sich auch nur ein bisschen als Lobbyist versuchen und auch mal in die Zeitung will.

MdB Sendker besucht Unternehmen, Vereine und andere Einrichtungen, informiert sich über die dort erbrachte Leistung, lobt diese, nimmt die Beschwerden und Erwartungen an die Politik entgegen, und verspricht sich dann darum zu kümmern, insb. wenn es um den Bau von neuen Straßen geht. Der Vorsitzende des Kreisverbands und Kandidat zur Bundestagswahl Paulo da Silva dazu: „Das kann ich auch. Ich versuch es direkt mal bei meinem Frisör und dem Döner Restaurant meines Vertrauens.“

Weiterlesen →

Dienstag, 18. Juli 2017

Bundestagswahl: Die PARTEI tritt mit Direktkandidaten an

Bundestagswahl: Die PARTEI tritt mit Direktkandidaten an

Die Partei „Die PARTEI“ tritt nach der Landtagswahl auch bei der Bundestagswahl zum 19. Bundestag im September mit einem Wahlkreiskandidaten im Wahlkreis Warendorf an. Der Kandidat Paulo da Silva und sein Team warben dazu mehr als 200 Unterstützerunterschriften von Wahlberechtigten aus dem Kreis ein. Aus dem Kreishaus hieß es am vergangenen Freitag, dass fristgerecht 209 gültige Unterstützungsunterschriften eingereicht wurden. Die offizielle Bekanntgabe der Zulassung erfolgt in der Kreiswahlausschusssitzung am 28.07.2017 um 9:00 Uhr. Wie es heißt, wird es keine Schnittchen geben! Ab diesem Zeitpunkt startet Die PARTEI den Wahlkampf.

Gemäß § 27 BWahlG müssen bei Wahlen zum Deutschen Bundestag Parteien, die nicht bereits (aufgrund eigener Wahlvorschläge) im Bundestag oder in einem Landesparlament ununterbrochen mit mindestens fünf Abgeordneten vertreten sind, sowie Einzelbewerber/innen Unterstützungsunterschriften sammeln, um an der Bundestagswahl teilnehmen zu können. In jedem Bundesland, in dem die Partei mit einer eigenen Landesliste antreten möchte, benötigt sie die Unterschriften von 0,1 % der Anzahl der Wahlberechtigten bei der letzten Bundestagswahl oder von 2.000 Wahlberechtigten, je nachdem welche Zahl niedriger ist. Die Unterstützerunterschriften sind nur gültig, wenn die Unterschrift handschriftlich und persönlich geleistet wurde. Jeder Wahlberechtigte darf mit seiner Unterschrift nur eine Landesliste unterstützen.

In Deutschland hat die Unterschrift auf einem amtlichen Formblatt zu erfolgen, worauf deren Gültigkeit geprüft wird – in den Gemeinden Warendorfs durch das Einwohnermeldeamt oder Wahlamt. Da Silva hat ca. 20 weitere Unterschriften nicht mehr prüfen lassen, um die Angestellten in den Ämtern nicht von anderen sinnvollen Tätigkeiten abzuhalten.

Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Akronym: Die PARTEI) ist eine 2004 von Redakteuren des Satiremagazins “Titanic” gegründete deutsche Partei mit parodierendem Charakter. Sie nimmt seit 2005 an Bundestags-, Landtags-, Europa-, Kommunal- und Bürgermeisterwahlen teil. Mandate erlangte sie bisher bei einigen Kommunalwahlen sowie bei der Europawahl in Deutschland 2014.

Mehr Informationen dazu auf: https://www.die-partei.de/ und https://die-partei.net/warendorf/

Pressekontakt:

Kreisverband Die PARTEI
Paulo da Silva
Walgernweg 43
48231 Warendorf
kreisverband@nulldie-partei-warendorf.de

Sonntag, 9. Juli 2017

Dritter Stammtisch des Kreisverbandes Warendorf

Am kommenden Dienstag den 11.Juli 2017 findet der dritte Stammtisch der Partei „Die PARTEI“ statt. Der Vorsitzende des Kreisverbandes hat sich letzte Woche persönlich vor Ort überzeugt, dass der Veranstaltungsort Mr. Ed’s Dienstags tatsächlich geöffnet ist, und hat keinen Tisch reserviert.

Der Vorsitzende kündigt an, in legerer Kleidung zu kommen.

Der Vorsitzende kündigt an, um 20 hundert vor Ort zu sein!

Montag, 3. Juli 2017

Zweiter Stammtisch des Kreisverbandes Warendorf

Am morgigen Tag, Dienstag den 4.Juli 2017 findet der zweite Stammtisch der Partei „Die PARTEI“ statt. Der Vorsitzende des Kreisverbandes hat sich nicht persönlich vor Ort überzeugt, dass der Veranstaltungsort Mr. Ed’s auch tatsächlich geöffnet ist, und hat auch keinen Tisch reserviert.

Der Vorsitzende kündigt an, in legerer Kleidung zu kommen.

Der Vorsitzende kündigt an, um 20 hundert vor Ort zu sein!

Montag, 19. Juni 2017

Erster Stammtisch des Kreisverbandes Warendorf

Am morgigen Tag, Dienstag den 20.Juni 2017 findet der erste Stammtisch der Partei „Die PARTEI“ statt. Der Vorsitzende des Kreisverbandes hat sich heute persönlich vor Ort überzeugt, dass der Veranstaltungsort ALTE FRIDA auch tatsächlich geöffnet ist, und hat einen Tisch für eine Person reserviert. In der Alten Frida zeigt man sich zuversichtlich, die Veranstaltung stemmen zu können.

Der Vorsitzende kündigt an, in legerer Kleidung zu kommen: Der Anzug ist in der Reinigung weil er am 30.Juni auf dem Abiball „der Großen“ zum Einsatz kommen soll.

Der Vorsitzende kündigt an, um 20 hundert vor Ort zu sein!

Sonntag, 18. Juni 2017

Kandidaten-Check

Es gibt das Gerücht, dass der WDR zur Bundestagswahl wieder einen „Kandidaten-Check“ machen will. Der Beitrag des Kreisverbandes nur Landtagswahl ist auch noch online …

http://kandidatencheck.wdr.de/kandidatencheck/video/683423

Donnerstag, 8. Juni 2017

Bundestagswahl – Wo sind die Unterstützer?

Die PARTEI möchte an der Bundestagswahl teilnehmen. Weil wir aber noch nicht in irgendwelchen Landesparlamenten oder im Bundestag sitzen, müssen wir gewissermaßen darlegen, dass genug Wähler der Meinung sind, dass wir auf den Wahlzettel gehören. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie uns wählen wollen oder nicht – wir haben in der Vergangenheit sogar schon Unterschriften von Abgeordneten verschiedener Konkurrenzparteien bekommen, die uns einfach bei der Wahl dabei haben wollten. Die unterschriebenen Formulare übergeben wir dem Wahlleiter, der sie prüft und zählt. Bei Fragen und Anmerkungen bitte wahlennrw@nulldie-partei.net

Der PLAN ist, im Bundestagswahlkreis Warendorf auch mit einem Direktkandidaten anzutreten. Um das zu erreichen werden 200 Unterstützer-Unterschriften benötigt. Im Land fehlen außerdem aktuell noch ca. 500 Unterschriften.

Der Kandidat ist ein bisschen kapriziös und will erst mit dem Sammeln beginnen, wenn sich weitere Parteimitglieder oder einfache Bürger melden, die bereit sind, mindestens zwei Unterunterstützerunterschriften beizusteuern.

Alles weitere, incl. den passenden Formularen, unter http://www.die-partei-nrw.de/unterstuetzungsunterschrift/

Samstag, 13. Mai 2017

Ida Brockel wird „Beauftragte für Irgendwas mit Jugend“

Der Kreisverband Warendorf der Partei „Die PARTEI“ hat die 20jährige Ida Brockel (Freckenhorst) zur Beauftragten für „Irgendwas mit Jugend“ ernannt. Nach intensiver Suche stellte Paulo da Silva, Vorsitzender des Kreisverbandes, Auftrag und Brockel den Anwesenden in kleinem Rahmen in Warendorf am 13. Mai vor. Da Silva, der dieses Jahr jeweils mit einem Mandat im Landtag Nordrhein-Westfalens und im Bundestag rechnet, positioniert damit Nachwuchs für die kommende Landtags- bzw. Bundestagswahlen in vier bzw. fünf Jahren.

Brockel wird im Kreisverband mehrere Funktionen übernehmen. Neben der Vertretung der Interessen ihrer Generation wird sie auch deren Wahlbeteiligung im Sinne der Partei „Die PARTEI“ drastisch erhöhen. Vor allem aber steht sie dafür ein, dass ihre Generation in naher Zukunft eine seriöse Alternative für die Vertretung in Land oder Bund zum aktuellen Kandidaten bereitstellen kann.

Da Silva: „Der Kreis Warendorf liegt auf der Achse Düsseldorf-Berlin, und zwei Mandate wahrzunehmen ist kein Problem, da ich meine Zeit nicht für irgendwelche Aufsichtsratsposten bereitstellen werde.“ Und weiter: „Aber der öffentliche Personennahverkehr ist mangelhaft! Ich nehme also an, dass es auf  Dauer besser ist, hier in Arbeitsteilung zu gehen, als immer darauf zu verzichten den Rasen zu mähen.“

Brockel ist höchst motiviert: „Nachdem ich den Vorsitzenden [da Silva] intensiv interviewt habe und er mich davon überzeugen konnte, dass das alles kein Spaß, sondern ernsthafte Satire ist, bin ich gern bereit der PARTEI in dieser Funktion auszuhelfen. Ich werde liefern!“


Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Akronym: Die PARTEI) ist eine 2004 von Redakteuren des Satiremagazins “Titanic” gegründete deutsche Partei mit parodierendem Charakter. Sie nimmt seit 2005 an Bundestags-, Landtags-, Europa-, Kommunal- und Bürgermeisterwahlen teil. Mandate erlangte sie bisher bei einigen Kommunalwahlen sowie bei der Europawahl in Deutschland 2014.

 

 


Mehr Informationen dazu auf: https://www.die-partei.de/.

Pressekontakt:

Kreisverband Die PARTEI
Paulo da Silva
Walgernweg 43
48231 Warendorf

kreisverband@nulldie-partei-warendorf.de

Montag, 17. April 2017

Der Kreisverband der Partei „Die PARTEI“ verzichtet auf Wahlplakate

 

Der Vorstand des Warendorfer Kreisverbands der Partei „Die PARTEI“ hat entschieden zur Landtagswahl Nordrhein-Westfalen 2017 keine Wahlplakate aufzuhängen. Nach Begutachtung der Wahlwerbung der konkurrierenden Kandidaten wird diese Entscheidung als eine Möglichkeit gesehen eine der zentralen Wahlaussagen der Partei – „Inhalte überwinden“ – zu unterstreichen.

Inhalte überwinden!Der Vorsitzende der Kreisverbandes Paulo da Silva dazu: „Uns ist klar, dass eine Studie des Graduiertenkollegs „Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt“ der Universität Münster, feststellt, dass Wahlwerbung wirkt. Das erklärt z.B., warum das Ergebnis im Landtagswahlkreis Warendorf I für die Kandidaten der CDU seit 2005 bis 2012 kontinuierlich gesunken ist. Da der Hintergrund des „Die PARTEI“-Slogan „Inhalte überwinden“ über die Lokalpresse (s.u.) einer breiten Öffentlichkeit schon näher gebracht wurde, ist die Entscheidung nicht zu plakatieren alternativlos: Weniger Inhalt geht definitiv nur gänzlich ohne Inhalt! Wir folgen damit dem Rat unser Reklamefritzen.“

Unterstützend fügt Wilhelm Meier, stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes hinzu: „Unser Kandidat ist als engagierter, rot-grün-versiffter liberaler Konservativer den Menschen im Wahlkreis längst bekannt und erste Wahl. Wir erwarten vom Kandidaten nur, dass er auch Stammwähler anderer Parteien erreicht.” und zitiert noch Adenauer:  „Wenn die Reklamefritzen dat meinen, dann machen wa dat so!“

Die Partei „Die PARTEI“ senkt ihre Prognose für den Wahlausgang im Wahlkreis 86 für den Wahlkreisabgeordneten von 100% plus x auf 100% minus x. Hintergrund ist, dass vereinzelt Stammwähler der SPD auf ein Angebot des demokratischen Dialogs mit einem Slogan aus dem Hause der CDU reagieren:  „Keine Experimente!“. Eine Einstellungen, die Plakate kaum ändern.

Siehe auch: „Die Glocke“, Kreis Warendorf, Ausgabe vom 13.April 2017, „Es ist ernsthafte Satire, kein Spaß“

Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Akronym: Die PARTEI) ist eine 2004 von Redakteuren des Satiremagazins “Titanic” gegründete deutsche Partei mit parodierendem Charakter. Sie nimmt seit 2005 an Bundestags-, Landtags-, Europa-, Kommunal- und Bürgermeisterwahlen teil. Mandate erlangte sie bisher bei einigen Kommunalwahlen sowie bei der Europawahl in Deutschland 2014.

Mehr Informationen zur Partei „Die PARTEI“ auf: https://www.die-partei.de/.

Mehr Information zum Kandidaten Warendorf I auf: https://www.facebook.com/PARTEIpaulinsche/ bzw. https://www.facebook.com/dempaulinsche.

Pressekontakt:

Kreisverband Die PARTEI
Paulo da Silva
Walgernweg 43
48231 Warendorf

kreisverband@nulldie-partei-warendorf.de