Neuigkeiten

Montag, 29. Juli 2019

Aufstellungsversammlung zur Kommunalwahl 2020 Köln am 4. August 2019 um 14:30 Uhr im meyers, Subbelratherstr. 327-329, 50825 Köln.

Wahlberechtigt ist, wer PARTEI-Mitglied ist, am Wahltag Deutscher im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaft besitzt, das sechzehnte Lebensjahr vollendet hat und mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in Köln seine Wohnung, bei mehreren Wohnungen seine Hauptwohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und keine Wohnung außerhalb des Wahlgebiets hat. Bringt bitte euren Mitgliedsausweis und euren Personalausweis mit.

Die Tagesordnung:
1. Raucherpause
2. Begrüßung und Impulsvortrag
3. Feststellung der Stimmberechtigung der Anwesenden
4. Wahl der Versammlungsleitung
5. Wahl von Leuten, die die ganzen Stimmzettel auszählen werden, während andere Raucherpause machen
6. Benennung von zwei Vertrauenspersonen
7. Benennung zweier Zeugen
8. Raucherpause
9. Wahl der Reservelistenplätze
9a. Abstimmung über das Wahlverfahren
9b. Vorstellung der Kandidaten
9c. Wahl und Ergebnisbekanntmachung, euphorischer Jubel
10. Wahl der Listenplätze für die Bezirksvertretungen Ehrenfeld, Nippes, Mülheim, Kalk und Lindenthal
10a. Abstimmung über das Wahlverfahren
10b. Vorstellung der Kandidaten
10c. Wahl und Ergebnisbekanntmachung, nicht enden wollender Jubel
11. Geselliges Beisammensein mit Raucherpausen

Hinweis: Die Wahlen für die verbliebenen Bezirksvertretungen, sowie die der OB-Kandidatur sind für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen. Für die Wahlen zu den Bezirksvertretungen darf nur antreten, wer einen Wohnsitz in diesem Bezirk hat.

Wir bitten, aus versicherungstechnischen Gründen, vom Mitbringen eigener Hüpfburgen Abstand zu nehmen.

Freitag, 10. Mai 2019

Die WAHLKAMPTOUR

Durch Europa tourt ein Haufen PARTEImenschen. Auch in deiner Stadt.

Martin Sonneborn und Nico Semsrott nicht an jeder Station erhältlich.
Abbildung ähnlich.

Sonntag, 21. April 2019

Der Wahlprogrammgenerator

Sehr verehrtes Wahlvieh!

Wenn Sie nicht wissen, was Parteien bieten und im Dunkeln vor dem Wahl-O-Mat herumstochern, empfiehlt es sich, unseren Wahlprogrammgenerator auszuprobieren – gleich hier.


Sonntag, 11. November 2018

K.2

Nach der ersten und sehr guten Kaderschulung in Köln wurde zum Jahresende ein informativer Tag mit anregenden Beiträgen und Fachgesprächen zur anstehenden Kommunalwahl im Herbst 2020 in Nordrhein-Westfalen angesetzt.

PARTEI-Mitglieder der Kreisverbände aus Mönchengladbach, Gelsenkirchen, Wuppertal, Dortmund, Leverkusen, Bielefeld, Recklinghausen, Warendorf & Aachen lauschten in Köln den Beiträgen von J.Lambertz (Bundesschiedsgerichtsvoritzender, Die PARTEI), M.Kuster (Referentin im Rat, BUNT) und U.Z.Sazi (Ratsmitglied MG).

Montag, 29. Oktober 2018

Vorstandswahlen zum KreisPARTEItag

Auch dieses Jahr hat es die Mitgliederversammlung der PARTEI Köln geschafft, einen sehr guten Vorstand hervorzubringen. Durch Beteilung der 31 Wahlberechtigten und lautstarken Rufen von NichtmitoderohnegliederInnen-Gästen hat das PARTEI-Organ beschlossen, dass Herrmann, Lenz, Duman und Dickas ihren Job gut gemacht haben und unter der tatkräftigen Unterstützung von Beische weitermachen sollen.

Nach der Krönung mit Lorbeeren des ehrenwerten Hauptes des neuen Ersten Vorsitzenden Lukas Herrmann hat es sich der neue Vorstand nicht nehmen lassen, hundert Liter Kölsch auszugeben (oder waren es nur hundert Kölsch oder Kölsch für hundert Oyro? Hm…).

Mittwoch, 5. September 2018

Die PARTEI Köln auf dem BundesPARTEItag in Schalkau (Zone)

Unter dem Motto „Klassenfahrt ins Nichts“ fuhr letztes Wochenende ein Bus mit der fünfundzwanzigköpfigen Delegation aus NRW in den Thüringer Wald.

Auf dem sehr guten PARTEItag hatten der Vorstand und weitere Kölner Mitglieder Gelegenheit, konspirative Gespräche zu führen und sich bundesweit zu vernetzen. Neben den üblichen Ost-West-Sticheleien (Neuland: Banane usw.) gab es auch reichlich Bayern-Bashing („Nie wieder Sandner!“). Niemand konnte mit Sicherheit sagen, wann und durch wen die ersten „Nie wieder Schalkau!“-Rufe gen Himmel stiegen. Doch Dickas, Herrmann, Lambertz, Lenz und Teitz ließen sich in diesem Strudel von Gefühlen nicht aus der Ruhe bringen und nahmen ihre PARTEIOrden, die dieses Jahr das erste mal an verdiente Mitglieder verteilt wurden, souverän entgegen.

Mittwoch, 11. Juli 2018

Die PARTEI im ersten deutschen Internetz

Nachdem Die PARTEI ausländische Bedrohungen wie TTIP erfolgreich gestoppt hatte, sollte es diesmal ein ominöses Gesetz für bewaffnete Gangs sein, das verhindert werden sollte. Nach einem Großaufruf der Partei Die PARTEI sprangen auch kleinere Parteien (SPD) auf den Zug #NoPolGNRW.

Mit der Überschreitung der Grenzen des guten Geschmacks war die Die PARTEI NRW gezwungen, Abschreckungsmaßnahmen zu treffen und sich medienkonform an der Speerspitze zu zeigen.

 

Sonntag, 18. März 2018

Kaderschulung Köln

Am 17. März 2018 präsentierte der KV Köln die erste sehr gute Kaderschulung, bei der das nötige Handwerkszeug für Politikx besprochen wurde: Angefangen vom Auftritt im Internetz & in der Öffentlichkeit, über rechtliche Aspekte (was darf ich, was darf ich nicht, und überhaupt: was darf Satire?) bis hin zum Wissen, wie Satire als politische Praxis angewendet werden kann.

– Anregende Fachgespräche –

Durch Impulsvorträge von Heide H. & Jochen L. wurde eine Diskussionsbasis geschaffen, wonach PARTEImitgliedx aus Köln und umliegenden Orten (Aachen, Bergisch Gladbach, Bonn & Rhein-Sieg) sich in Arbeitsgruppen zur Kommunal- & Bundespolitik ausgetauscht haben.

Mittwoch, 15. November 2017

Die Mauer muss her!

Die PARTEI reagiert auf die Pläne der Stadtverwaltung, Teile des Ebertplatzes baulich unzugänglich zu machen, und hat deshalb am 14.11.2017 während der Stadtratssitzung den Spanischen Bau eingemauert. Unterstützt wurde die Aktion von am Ebertplatz Ansässigen.

Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative, kurz Die PARTEI, hat den politischen Ruf gehört: Am 14.11.17 errichtete sie die von der Stadt Köln im Sinne der Sicherheitspolitik geplante Mauer – um das Rathaus. Ein Bündnis aus betroffenen GaleristInnen und führenden PARTEI-PolitikerInnen ist entstanden, mit dem Interesse, den politischen Willen der Stadt umzusetzen. Denn es hat sich gezeigt: Wenn es Konflikte gibt, dann wird gemauert. Entsprechend hat Die PARTEI die größten Gefährder der Kultur von den Bürgerinnen und Bürgern der Domstadt baulich getrennt.

Dass der Kunst damit geholfen ist, betont der Vorsitzende des PARTEI-Kreisverbandes Köln, Georg Lenz: „Wir haben in mehreren Sondierungsgesprächen die Belange der GaleristInnen und KünstlerInnen gehört. Kunst braucht Freiheit – von Bürokraten und Sicherheitsfanatikern. Also bauen wir, so wie wir es immer schon wollten, die Mauer auf.“ Und Meryem Erkus (Gold+Beton) fügt hinzu: „Dass Mauern in der Politik sicherlich mehr helfen, als künstlerischer Austausch oder SozialarbeiterInnen, wollten wir den Kölner Stadträten am Dienstag gerne zeigen.“

Maurer und politisch Interessierte waren deshalb aufgerufenworden, der Kölner Politik unter die Arme zu greifen. Unter Ausschluss von Hooligans und sonstigen Komikern, aber mit Arbeitswille und politischem Geist wurde die Mauer innerhalb kürzester Zeit errichtet. Während die Rufe der Errichter, „Ho Ho Hoch mit der Mauer!“, bis in den Ratssaal hinauf schallten, fand sogar das historisch bedeutsame erste PARTEI-Plakat seinen Weg in den Rat: „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen! Außer uns.“

Donnerstag, 31. August 2017

Klopf, klopf… Die PARTEI ist da!

Serdar Somuncu & Nilo Destino: „Die PARTEI ist da“ produced by Zwiebo.
Der offizielle Wahlkampf-Song der PARTEI – „Die PARTEI ist da“ ist da!
Vom 08.09.2017 bis zur Schließung der Wahllokale überall im Onlinehandel erhältlich… PS: Bei Amazon bitte nicht mittwochs herunterladen.
(wg. #amazonfreiermittwoch)