Neuigkeiten

Donnerstag, 19. März 2020

Pressemitteilung

Größte Oberbürgermeisterkandidatin aller Zeiten

In einer Aufstellungsversammlung am 01.03.2020 hat Die PARTEI die Oberbürgermeisterkandidatin für die Kölner Kommunalwahl 2020 gewählt: Katja Alekseev (Hurra!).

In einem verrauchten Hinterzimmer in einer Qualitätsgastronomie zwischen Ehrenfeld und Neuehrenfeld hat die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative, kurz Die PARTEI, letzten Sonntag ihre Oberbürgermeisterkandidatin für die Stadt Köln aufgestellt. Ohne Gegenkandidaten und ohne Nein-Stimmen wurde Katja Alekseev quasi einstimmig gewählt. Die verdiente Gewinnerin hatte in Ihrer Wahlrede ihre Vorteile klar dargelegt: „Da der Staat meint, dass ich als Behinderte kein Geld verdienen darf, wäre ich die billigste Oberbürgermeisterin auf dem Stimmzettel.“ Das überzeugte die PARTEI-Basis, die ihr daraufhin ihre Stimmen schenkte. Frau Alekseev studiert Soziale Arbeit an der TH Köln. „Aber nicht mehr lange“, so die 30-jährige Erfolgsstudentin. Sie ist eine wahre Streitkraft für Rollatoren, Rollstühle, Prothesen jeglicher Art und für Normalos mit ihren individuellen Mimimis. So volksnah war bisher noch kein/e Kandidat/in für die OB-Wahl. „Ein Rollstuhlrennen mit Schäuble, ja davon träume schon sehr lange!“, antwortete sie auf die Frage nach ihren langfristigen Zielen in der Politik. „Aber zuerst möchte ich Oberbürgermeisterin der schönsten Stadt der Welt werden“, ergänzte sie.

Noch ist für den Kreisverband allerdings noch nicht alles getan: Damit die in Kainda geborene und seit 2012 in Köln lebende epische Lichtgestalt tatsächlich auf dem Stimmzettel der Kommunalwahl steht, fehlen noch Unterschriften. Insgesamt 450 wahlberechtigte Kölnerinnen und Kölner müssen dafür unterschreiben. „Bitte helfen Sie uns und unterschreiben Sie!“, jammert die PARTEI-Basis, die in Sturm und Kälte Unterschriften sammeln muss. „Scheiß Kommunalwahlrecht, die etablierten Spaßparteien wollen uns an der Machtübernahme hindern“ pöbelt ein hoher Funktionär, der namentlich nicht genannt werden möchte.

Auf die vielfache Frage, warum denn Dr. Mark Benecke (Landesvorsitzender Die PARTEI NRW, Insektenliebhaber und sehr tätowiert) nicht mehr kandidiere, antwortet der zweite Kreisvorsitzende Georg Lenz: „Er ist zu gut. Nachdem er bei der letzten Wahl 2015 amtliche 23.291 Stimmen bzw. 7.22% erhalten hat, haben wir Angst bekommen, dass er wirklich gewählt wird. Also wurde er in das schlimmste Bundesland seit Düsseldorf versetzt: Nach Bayern, wo er versucht hat, die Würzburger Kommunalwahlen für Die PARTEI zu entscheiden.“

Wenn du Katja auf ihrem Weg zur OB unterstützen willst, dann schaue bitte hier.

Ansprechpartner:

Georg Lenz

Mitglied des Landesvorstands Die PARTEI NRW

Zweiter Vorsitzender Die PARTEI Kreisverband Köln

E-Mail: lenz@nulldie-partei-nrw.de

Tel.: +49 176 414 77966

Montag, 18. November 2019

Die PARTEI braucht deine Unterschrift!

Hallo Mensch, der uns im Rat der Stadt sehen will!

Alle Jahre wieder: Wie du weißt, funktioniert Politik ohne Bürokratie eher schlecht. Daher hat der Bundeswahlleiter Spaß daran, uns bei Regen und Wind auf die Straße zu schicken und sogenannte Unterstützungsunterschriften zu sammeln. Du willst mehr darüber erfahren, dann quäl dich doch durch diesen Artikel.

Da gibt es eine kleine Hürde. Denn unterschreiben darf, wer 

  • Deutscher im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist
  • oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaft besitzt,
  • und das sechzehnte Lebensjahr vollendet hat
  • und am Tage der Unterschrift seine Wohnung, bei mehreren Wohnungen seine Hauptwohnung, in Köln hat oder sich dort sonst gewöhnlich aufhält und keine Wohnung außerhalb des Wahlgebiets hat. 

Ist das alles geklärt, du darfst und willst auch unterschreiben, dann höre meine folgenden Worte: Bei der Kommunalwahl 2020 kandidiert deine Lieblingspartei Die PARTEI für sage und schreibe vier Ämter, weshalb wir Unterschriften für vier Ämter brauchen.

  1. Amt des Oberbürgermeisters/der Oberbürgermeisterin
  2. Bezirksvertretungen (neun an der Zahl)
  3. Rat
  4. Wahlbezirke (45 an der Zahl)

Wenn du uns unterstützen willst, dann lade bitte die drei zu deinem Wohnort zugeordnete und unten befindliche PDF-Dateien runter – wieter unten erklären wir, wie du zum richtigen Formular gelangst.

Außerdem: Die Formulare haben immer zwei Seiten: Das eigentliche Unterstützungsformular und die „Informationen zum Datenschutz“. Es ist wichtig, dass du diese beiden Seiten auf ein Blatt als Vorder- und Rückseite ausdruckst. Trage dann Namen, Anschrift und Geburtsdatum ein und unterschreibe es (der untere Abschnitt interessiert uns nicht).

1. Das Unterstützungsformular für die Oberbürgermeisterkandidatin:

Da wir nur ein OB-Kandidatin haben, gibt es auch nur ein Formular – hier kann man nichts falsch machen.

2. Das Unterstützungsformular für die Bezirksvertretung (das ist der Stadtbezirk, wo du gemeldet bist): In Köln gibt es neun Stadtbezirke. Dein Formular trägt dieselbe Bezeichnung wie das Einwohnermeldeamt, in dem du dich gemeldet hast.

3. Unterstützung für den Rat (Reserveliste): Da wir bereits die erforderlichen 100 UUs zusammenbekommen haben, steht dieses Formular derzeit leider nicht mehr zur Verfügung. Bitte in fünf Jahren nochmal nachfragen.

4. Wahlbezirke: In Köln gibt es 45 Kommunalwahlbezirke. Unten befinden sich die dazugehörigen Unterstützungsformulare. Um die Nadel im Heuhafen finden zu können, gehst du wie folgt vor: Klicke auf den Link der Stadt Köln und lade die auf der Seite befindliche Datei „Amtsblatt 9“ runter. Suche in der Datei die Zeile, in der deine Straße und deine Hausnummer (Achtung! Hausnummern sind als Intervall angegeben und spalten sich in gerade und ungerade auf) aufgeführt sind. In dieser Zeile findest in der letzten Spalte eine Zahl. Diese Zahl nennt den Wahlbezirk in Köln. Hier, auf unserer HP ist das Formular mit genau dieser Zahl dein Wahlbezirk. Ganz schön kompliziert? Niemand hat gesagt, dass Politik & Demokratie Zuckerschlecken wäre! (Schick uns eine Nachricht übers Kontaktformular, wenn du Probleme haben solltest, deine UU zu finden.).

Nochmals der Hinweis: Diese PDF-Dateien enthalten jeweils eine Rückseite mit „Informationen zum Datenschutz“, die nicht unterschrieben, sondern nur zur Kenntnis genommen werden soll. Und dennoch muss sie auf die Rückseite ausgedruckt werden.

Checkliste:

*Du darfst unterschreiben,
*du hast die Formulare zu OB, Stadtbezirk und Wahlbezirk gefunden,
*du hast die Datei doppelseitig ausgedruckt,
*du hast das Formular ausgefüllt und unterschrieben,
*du schickst es an folgende Adresse:

Die PARTEI Köln
c/o Birgit Dickas
Vereinsstr. 9
51103 Köln

Den Stand der gesammelten UU siehst du hier:

Samstag, 19. Oktober 2019

Anträge zur Satzungsänderung

Hallo Mitglieder,

wie ihr wisst, findet am 27. Oktober 2019 ein KreisPARTEItag statt. Die Satzungsänderungsanträge, die beim Vorstand eingegangen sind, sind unten einzusehen:

Kommt zahlreich und stimmt ab – Demokratie und so…

Montag, 29. Juli 2019

Aufstellungsversammlung zur Kommunalwahl 2020 Köln am 4. August 2019 um 14:30 Uhr im meyers, Subbelratherstr. 327-329, 50825 Köln.

Wahlberechtigt ist, wer PARTEI-Mitglied ist, am Wahltag Deutscher im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaft besitzt, das sechzehnte Lebensjahr vollendet hat und mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in Köln seine Wohnung, bei mehreren Wohnungen seine Hauptwohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und keine Wohnung außerhalb des Wahlgebiets hat. Bringt bitte euren Mitgliedsausweis und euren Personalausweis mit.

Die Tagesordnung:
1. Raucherpause
2. Begrüßung und Impulsvortrag
3. Feststellung der Stimmberechtigung der Anwesenden
4. Wahl der Versammlungsleitung
5. Wahl von Leuten, die die ganzen Stimmzettel auszählen werden, während andere Raucherpause machen
6. Benennung von zwei Vertrauenspersonen
7. Benennung zweier Zeugen
8. Raucherpause
9. Wahl der Reservelistenplätze
9a. Abstimmung über das Wahlverfahren
9b. Vorstellung der Kandidaten
9c. Wahl und Ergebnisbekanntmachung, euphorischer Jubel
10. Wahl der Listenplätze für die Bezirksvertretungen Ehrenfeld, Nippes, Mülheim, Kalk und Lindenthal
10a. Abstimmung über das Wahlverfahren
10b. Vorstellung der Kandidaten
10c. Wahl und Ergebnisbekanntmachung, nicht enden wollender Jubel
11. Geselliges Beisammensein mit Raucherpausen

Hinweis: Die Wahlen für die verbliebenen Bezirksvertretungen, sowie die der OB-Kandidatur sind für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen. Für die Wahlen zu den Bezirksvertretungen darf nur antreten, wer einen Wohnsitz in diesem Bezirk hat.

Wir bitten, aus versicherungstechnischen Gründen, vom Mitbringen eigener Hüpfburgen Abstand zu nehmen.

Freitag, 10. Mai 2019

Die WAHLKAMPTOUR

Durch Europa tourt ein Haufen PARTEImenschen. Auch in deiner Stadt.

Martin Sonneborn und Nico Semsrott nicht an jeder Station erhältlich.
Abbildung ähnlich.

Sonntag, 21. April 2019

Der Wahlprogrammgenerator

Sehr verehrtes Wahlvieh!

Wenn Sie nicht wissen, was Parteien bieten und im Dunkeln vor dem Wahl-O-Mat herumstochern, empfiehlt es sich, unseren Wahlprogrammgenerator auszuprobieren – gleich hier.


Sonntag, 11. November 2018

K.2

Nach der ersten und sehr guten Kaderschulung in Köln wurde zum Jahresende ein informativer Tag mit anregenden Beiträgen und Fachgesprächen zur anstehenden Kommunalwahl im Herbst 2020 in Nordrhein-Westfalen angesetzt.

PARTEI-Mitglieder der Kreisverbände aus Mönchengladbach, Gelsenkirchen, Wuppertal, Dortmund, Leverkusen, Bielefeld, Recklinghausen, Warendorf & Aachen lauschten in Köln den Beiträgen von J.Lambertz (Bundesschiedsgerichtsvoritzender, Die PARTEI), M.Kuster (Referentin im Rat, BUNT) und U.Z.Sazi (Ratsmitglied MG).

Montag, 29. Oktober 2018

Vorstandswahlen zum KreisPARTEItag

Auch dieses Jahr hat es die Mitgliederversammlung der PARTEI Köln geschafft, einen sehr guten Vorstand hervorzubringen. Durch Beteilung der 31 Wahlberechtigten und lautstarken Rufen von NichtmitoderohnegliederInnen-Gästen hat das PARTEI-Organ beschlossen, dass Herrmann, Lenz, Duman und Dickas ihren Job gut gemacht haben und unter der tatkräftigen Unterstützung von Beische weitermachen sollen.

Nach der Krönung mit Lorbeeren des ehrenwerten Hauptes des neuen Ersten Vorsitzenden Lukas Herrmann hat es sich der neue Vorstand nicht nehmen lassen, hundert Liter Kölsch auszugeben (oder waren es nur hundert Kölsch oder Kölsch für hundert Oyro? Hm…).

Mittwoch, 5. September 2018

Die PARTEI Köln auf dem BundesPARTEItag in Schalkau (Zone)

Unter dem Motto „Klassenfahrt ins Nichts“ fuhr letztes Wochenende ein Bus mit der fünfundzwanzigköpfigen Delegation aus NRW in den Thüringer Wald.

Auf dem sehr guten PARTEItag hatten der Vorstand und weitere Kölner Mitglieder Gelegenheit, konspirative Gespräche zu führen und sich bundesweit zu vernetzen. Neben den üblichen Ost-West-Sticheleien (Neuland: Banane usw.) gab es auch reichlich Bayern-Bashing („Nie wieder Sandner!“). Niemand konnte mit Sicherheit sagen, wann und durch wen die ersten „Nie wieder Schalkau!“-Rufe gen Himmel stiegen. Doch Dickas, Herrmann, Lambertz, Lenz und Teitz ließen sich in diesem Strudel von Gefühlen nicht aus der Ruhe bringen und nahmen ihre PARTEIOrden, die dieses Jahr das erste mal an verdiente Mitglieder verteilt wurden, souverän entgegen.

Mittwoch, 11. Juli 2018

Die PARTEI im ersten deutschen Internetz

Nachdem Die PARTEI ausländische Bedrohungen wie TTIP erfolgreich gestoppt hatte, sollte es diesmal ein ominöses Gesetz für bewaffnete Gangs sein, das verhindert werden sollte. Nach einem Großaufruf der Partei Die PARTEI sprangen auch kleinere Parteien (SPD) auf den Zug #NoPolGNRW.

Mit der Überschreitung der Grenzen des guten Geschmacks war die Die PARTEI NRW gezwungen, Abschreckungsmaßnahmen zu treffen und sich medienkonform an der Speerspitze zu zeigen.