Neuigkeiten

Mittwoch, 11. August 2021

Wolfenbüttel Wahlbereich III

Im Wahlbereich III kandidiert Lutz Kiehne für den wolfenbütteler Stadtrat.

Lutz ist Sozialarbeiter und erkennt daher berufsmäßig Hilfebedarfe. Und davon gibt es in Wolfenbüttel einige. Die Probleme von Alleinerziehenden durfte er z.B. in allen Facetten am eigenen Leib erfahren und hat diese nicht vergessen.

In zweiter Ehe verheiratet, zog er neben der Arbeit für einen Wohlfahrtsverband an einer Förderschule und den Herausforderungen einer Patchworkfamilie mit drei Kindern mit Ende 40 noch schnell ein Studium durch und landete dann ganz spießig im öffentlichen Dienst. Im Herzen ist er aber Rebell geblieben, was er durch das Tragen ungebügelter Socken demonstrativ zur Schau stellt.

Er ist First Gentleman der Bürgerinnenmeisterinkandidatin Tina, möchte sich jedoch nicht darauf reduzieren lassen. Als Stadtrat plant er hauptsächlich, der Asozialpolitk das A zu nehmen. Darüber hinaus wird er den Zwangsveganismus in Schul- und Firmenkantinen, sowie die verpflichtende Einführung des generischen Femininums fordern. Und sei es nur, um die verf****e AfD zu triggern. Das wird den Unterhaltungswert der Stadtratssitzungen steigern, versprochen.

Wählen könnt ihr unseren Lutz hier:
Wahlbezirk 17: Jugendgästehaus (rollstuhlgerecht)
Wahlbezirk 18: Wilhelm-Raabe-Schule (rollstuhlgerecht)
Wahlbezirk 19: Wilhelm-Raabe-Schule (rollstuhlgerecht)
Wahlbezirk 20: Jugendgästehaus (rollstuhlgerecht)
Wahlbezirk 21: Theodor-Heuss-Gymnasium (rollstuhlgerecht)
Wahlbezirk 22: Carl-Gotthard-Langhans-Schule (rollstuhlgerecht)
Wahlbezirk 23: Henriette-Breymann-Gesamtschule (rollstuhlgerecht)
Wahlbezirk 24: Henriette-Breymann-Gesamtschule (rollstuhlgerecht)
Wahlbezirk 25: Wilhelm-Raabe-Schule (rollstuhlgerecht)

Natürlich könnt ihr auch Lutz bereits vorab per Briefwahl eure Stimme geben, damit er sie für euch im Stadtrat erhebt.