Neuigkeiten

Mittwoch, 21. Juli 2021

Irgendwas mit Kultur

Kultur ist ja so wichtig. Gerade in der echt lessigen Lessingstadt Wolfenbüttel, in der Gotthold Ephraim Lessing Bibliothekar der Herzog-August-Bibliothek war, Nathan der Weise verfasste und im nach ihm benannten Lessing-Haus wohnte, ist man so stolz auf Lessing, dass nach Gotthold-Ephraim Lessing sogar ein Theater benannt wurde. Es heißt Lessing-Theater, weil es in der Lessingstadt Wolfenbüttel steht. Und diese Stadt heißt Lessingstadt, weil sie eine Lessingstadt ist, da Gotthold Ephraim Lessing dort Bibliothekar war, Nathan der Weise….

Doch damit nicht genug! Auch Giacomo Casanova und Wilhelm Busch waren hier unter anderem zu Gast. Walter Giller, Nadja Tiller, Uschi Glas und Theo Lingen ebenso, als hier 1970 die Neuverfilmung von „Die Feuerzangenbowle“ gedreht wurde. Das ehemals teuerste Buch der Welt, das Evangeliar Heinrichs des Löwen, lagert in der Bibliothek der Lessingstadt Wolfenbüttel. Kultur wohin die Blicke schweifen. Kultur, Kultur und nochmals Kultur. Verdammte Axt, darauf müssen auch wir im Wahlkampf für die Kommunalwahl 2021 in der Lessingstadt Wolfenbüttel natürlich noch mal hinweisen, damit nie in Vergessenheit gerät, wie ungeheuer wichtig diese Kultur eigntlich ist. Gerade in der Lessingstadt Wolfenbüttel!