Neuigkeiten

Mittwoch, 14. Juli 2021

Irgendwas mit Umweltschutz

Alle Politikanbietenden kennen das Problem: Es wird eine Unmenge an Kohle in ebenso nervtötende wie belanglose Hohlkammerplakate, Mesh-Banner und sonstigen ökologischen Unsinn investiert… und da das Zeug bei der nächsten Wahl ohnehin nicht mehr verwendet wird, landet der Plastikschrott im Müll (was schlussendlich bedeutet: im Meer).

Dank der irrwitzigen Regeln der Parteienfinanzierung lohnt sich dieser Humbug auch noch finanziell für die Parteien, aber das ist ein Thema, das wir zu gegebener Zeit mit gewohnt sehr guten Ideen aufgreifen werden.

Für’s Erste beschränken wir uns jedoch einfach mal darauf, mit gutem Beispiel voranzugehen. Wir nutzen für uns nicht mehr verwendbare Hohlkammern als Plakatträger für neue, bessere, zeitlosere Ideen und werden so die vermutlich 10.000 nächsten Wahlkämpfe mit einem Minimalaufkommen neuer Umweltverschmutzung bestreiten können.