Neuigkeiten

Sonntag, 12. September 2021

Die Liste zur BVV – Wahl steht

1. Angela Schrauber Bezirksbürger:innenmeisterinkanditatin

Die Berliner Schnauze Angela I. Schrauber ist Ihre Bezirksbürger:innenmeisterinkandidatin mit Erfahrungen in bayerischer Wirtschaft (über 15 Jahre Ausschank), Clubbing (Veranstaltungskoordinatorin einer Baugenossenschaft) und Netzwerkeln (Quartiersrätin). In ihrer Freizeit plant sie seit ihrer frühesten Jugend den Besuch auf der Trabrennbahn Karlshorst, um auf das Pferd namens „Korruption“ zu setzen.
Am Tag der gewonnenen Wahl wird Angela I. das Wahlvieh mit Bonbons und Rosenblätter und einem populitischen Lächeln vom Rathausbalkon betüddeln.
Langfristig plant Angela I. als Bezirksbürger:innenmeisterin Neukölln zu dem machen, was es nie war: eine (Steuer)Oase an einem großen See. Dazu wird das Tempelhofer Feld geflutet, allerdings ohne Randbebauung.

2. Marco Holtz

tritt an, der Bezirksversammlung Neukölln in den Allerwertesten zu treten. Als systemrelevanter, international zertifizierter Rabauke (französischsprachiges Zertifikat ist beauftragt) ist er autorisiert, seinen groben Worten große Taten folgen zu lassen.
Holtz hat Köpfchen und stellt dem System ein Bein. Ab Tag 1 in der BVVNK wird Marco mit bezirksgerechter charmanter Freundlichkeit für allumfassende universelle Gesamtgerechtigkeit, zumindest aber für doppelt so viel Gerechtigkeit wie die sPD kämpfen. Auch die Clan-Krminalität der cDU hat er bedingungslos auf dem Kiecker. Er weiß, dass die FCKAFD in demokratischen Parlamenten nichts zu suchen hat. Wie gesagt: Worte/Taten!

3. Thomas Tegtow

Kompetenz jetzt!

4. Véronique Plistermann

Als Original-Neuköllnerin wird Veronique Plistermann in der BVV das tun, was sie am besten kann: Sein. An jeder weiterführenden Neuköllner Schule wird sie eine obligatorische Antifa-AG einführen. Veronique lässt einen möglichen Abstieg von Hertha BSC qua Gesetz verbieten und die Hasenschänke lässt sie zum UNESCO-Weltkulturerbe ernennen.

5. Philipp Kottsiepe


Brennpunkte schaffen! – Mieten senken 

Wo Armut ist, da sind die Wohnungen am günstigsten. Daher werde ich mich dafür einsetzen, dass Neukölln mit sozialen Brennpunkten geflutet wird, um die Mieten deutlich zu senken.

6. Fabian Hein

7. Florian Müller

8. Ralph Tigges

Ralph, 33 (am Wahltag), zugezogen – wie es sich gehört. Als studierter Umweltfuzzi werde ich mich für die nachhaltige EntAfDsierung unseres Bezirks einsetzen und alle Leerdenker:innen durch Bäume ersetzen, welche zur Bepinkelung der vierbeinigen Neuköllner:innen freigegeben werden.

9. Marius Berg

Entspannungsbeauftragter und offizieller Testfahrer für longboardgerechtes Fahren in der Hauptstadt, vorrangig Neukölln. Leider mit ernüchterndem Urteil.