Neuigkeiten

Freitag, 4. November 2016

Wexel an der Spitze des Kreisverbandes Köln

Am Donnerstag, den 27.10.2016, fanden in einem dunklen Hinterzimmer einer Eigelsteiner Kaschemme im Rahmen des Kreisparteitages der Partei Die PARTEI die Vorstandswahlen des Kreisverbandes Köln statt. Das Ergebnis war bereits vorbereitet worden, so dass es niemanden überraschte. Abgesehen von Sabine Kader, die ihren Vorstandsposten verlor. Kader, die sich über Jahre im Straßenwahlkampf und auf jeder Demo für die Partei abgekämpft hatte, wurde eiskalt von einigen skrupellosen Schattenmännern ihres Amtes beraubt und zuvor beschimpft und von ihren Vorstandskollegen öffentlich diffamiert. An ihrer Stelle wurde Alex MichaEL Wexel, ein in PARTEIkreisen weitgehend unbeschriebenes Blatt, installiert. Auch der Rest des Schattenkabinetts trat wie geplant zusammen: Stellvertreter wurde M. K., Schatzmeister Bilgin Duman, Generalsekretärin Julia Mildorf und Politischer Geschäftsführer Georg Lenz.

vorstandbild-copy

Unter vereinzelten Buhrufen und allgemeinem Gejohle des gekauften und manipulierten Wahlvolks nahm der neue Vorstand das abgekartete Ergebnis mit gespielter Freude entgegen und versprach im Bierdunst und zwischen einigen Kölsch die üblichen Steuervergünstigungen und Wahlgeschenke, wobei deutlich wurde, dass dieser Vorstand sich mit Sicherheit am nächsten Tag an nichts mehr erinnern wird. Vor dem Lokal kam es noch zu einer unschönen Szene, als Wexel von zwei treuen Anhängern der ehemaligen Kreisverbandsvorsitzenden beschimpft und mit Hirschgulasch beschmiert wurde.

Der neue Vorsitzende des Kreisverbandes, selbst nur eine Marionette in diesem unwürdigen Treiben, dazu: „Mit Hirschgulasch hatte ich nicht gerechnet!“