Geschichte

8.6.2015 – Der langjährige Kreisvorsitzende Lars Krause tritt von seinem Amt zurück. Grund dafür ist eine Abberufung durch den GröVaZ Martin Sonneborn in das Havelland nach Falkensee. Dort soll Krause Strukturen für einen KV sowie einen OV in dem bundesweit am stärksten von Zuwanderung geplagten Städtchen aufbauen. Ein Nachfolger für sein Amt in Cottbus wurde nicht gewählt. Der KV wird kommissarisch von Genosse Christoffel geführt.

14.9.2104 – Bei den Wahlen zum Amt des Oberbürgermeisters in Cottbus, hat unser Kandidat Lars Krause ganze 12,1% der Stimmen erhalten. Stärkster Wahlbezirk war mit 33% das Max-Steenbeck-Gymnasium. Die 10%-Hürde ist damit in Brandenburg gefallen!

12.9.-14.9.2014 – Feierlichkeiten zu 10 Jahre PARTEI und BundesPARTEItag in Cottbus

25.5.2014 – Zum Einzug von Martin Sonneborn in das Europäische Parlament mit bundesweit 0,6% und 184.709 Stimmen, konnte der Wahlkreis Cottbus mit überdurchschnittlichen 1,7% insgesamt 559 Stimmen beitragen.

25.5.2014 – Unser Wahlerbündnis mit dem Sozialen Umbruch Cottbus zieht nach der Kommunalwahl mit 2,2% in die Stadtverordnetenversammlung in Cottbus ein. Ratsherr von PARTEI und SUB ist für die nächsten Jahre Robert Amat-Kreft vom Sozialen Umbruch Cottbus. Unser Kandidat Birk Frese aus Calau hat den Einzug in das Calauer Stadtparlament nur knapp verfehlt.

22.9.2013 – Wahlererfolg für den Direktkandidaten Lars Krause – 0,73% im Wahlkreis Cottbus/Spree-Neiße

Feb. 2013 – Gründung der Hochschulgruppe „Die LISTE“

Nov. 2012 – Umwandlung in einen Kreisverband für die Bundestagswahlkreise 64 Cottbus – Spree-Neiße und 65 Elbe-Elster – Oberspreewald-Lausitz II

18.11.2011 – Gründung als Ortsverband Cottbus