Neuigkeiten

Montag, 8. Juni 2015

Kreisverband Cottbus kommissarisch regiert

Lars Krause verabschiedet sich von seinem Vorstandsposten und übergibt kommissarisch

Lars Krause verabschiedet sich von seinem Vorstandsposten und übergibt kommissarisch

Nachdem Lars Krause, Größter Landesvorsitzender Brandenburgs aller Zeiten (GröLVBaZ) der Partei Die PARTEI, auf Weisung Martin Sonneborns, seineszeichen Größter Vorsitzender aller Zeiten (GröVaZ), im schönen Monat Mai seine Parteihochburg Cottbus verließ und auszog, die renitenten Bürger des Havellands zu bekehren, sollte am 06.06. sein Cottbuser Nachfolger unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen in einem geheimen Konklave erwählt werden. Leider wurde dies derart erfolgreich geheimgehalten, dass der Spitzenkandidat, der Zweitgrößte Landesvorsitzende Brandenburgs aller Zeiten (ZgrösLVBaZ), zu diesem Anlass nicht erschien.

Der einzige Genosse, der als konkurrenzfähig erachtet wurde, war Sturmhard Scharmützel*, der acht Monate alte Sohn des PARTEIschamanen. Eine interne Expertenkommission berät nun darüber, ob der Junge durch den deutlichen Aufschrei, mit dem er auf das einstimmige Abstimmungsergebnis reagierte, seine Wahl annahm oder ablehnte. Bis diese Frage eindeutig geklärt werden kann, regiert der mutmaßliche Kindsvater den Kreisverband Cottbus kommissarisch.

* Name von der Redaktion geändert