Neuigkeiten

Freitag, 6. März 2015

Bericht des Praktikanten

„Nun hatte mich mein Kreisverband angewiesen eine politische Veranstaltung zu besuchen, ich ging dazu in die Strandlust nach Vegesack. Schon bei der Ankunft wunderte ich mich über die Polizeipräsenz  ,Bild4wo es doch immer heisst: In Bremen haben wir zu wenig Polizei.
Dann traf auch schon mein Mitstreiter  ein und wir gingen zügigen Schrittes, allerdings misstrauisch beäugt von der Polizei, die auch im Hause Stellung bezogen hatte, in den Veranstaltungsort Strandlust.
Mein Kollege ging erstmal aufs WC…er wollte später dazustoßen. Ich ging also in den Veranstaltungssaal und war sehr überrascht: War dies etwa eine Verkaufsveranstaltung für Heizdecken? Hier war ja niemand unter 50 .Bild1Nachdem ich Platz genommen hatte, kam erstmal ein Kellner angewieselt, ich schickte ihn fort und bekam kurze Zeit später die Karte, die sich als schmieriges Pamphlet der Veranstaltungspartei entpuppte ,Bild2 mit unter anderem der Forderung nach mehr Polizei …HAHA, war doch genug da!!!
Da dachte ich mir, nun gehste auch mal los, mit Flyern die ja schon in Marssel super aufgenommen wurden. „KOKS und NUTTEN für alle“ und so. Von Tisch zu Tisch habe ich also freundlich die Papiere verteilt und in einigen Augen ein Glitzern gesehen. Vermutlich hat da der Kleinsparer-Gedanke sofort Einzug gehalten, “ Heizmaterial Umsonst“ oder bei dem ein oder anderen Herren die Hoffnung auf ein schmieriges Bildchen auf der Rückseite. Die meisten Zettel verschwanden sofort in der Tasche.
Nachdem ich meine Runde durch den Raum abgeschlossen hatte, und ja, ich konnte alle Tische bedienen (HURRA!!!) , war ich ratlos, was ich nun tun sollte, aber da kam auch schon ein
freundlicher Mensch mit der Aufschrift SAALORDNER auf mich zu und sagte ich solle den Raum verlassen. dies verstand ich gar nicht, da Gäste laut Einladung ausdrücklich erwünscht waren. Auf Nachfrage wurde mir gesagt: „Du nicht!“ (HMPF)
Bin dann also mit der die Parteifahne vor der Tür gestanden, wo ich dann von der Polizei des Hauses verwiesen wurde. Habe dann noch mit sichtbar ausgebreiteter die PARTEI Fahne ca. 10 Min vor dem Haus im Eingangsbereich gestanden, bis ich auch von dort mit 2 Polizisten eskortiert und dem Jubel der Antifa-Demo Bild3 vor der Schranke vom Hof des Grundstückes verwiesen wurde.
Mein Kollege berichtete später, er habe gewartet bis das erste Mal applaudiert wurde, ist dann aufgeprungen, hat „HURRA,HURRA“ gerufen und dabei auch einige Flyer unters verdutzte Publikum geworfen, bevor auch er des Veranstaltungsortes verwiesen wurde.
Ausserhalb des Geländes konnten wir noch einige interressierte Menschen von der Arbeit der Partei die PARTEI überzeugen und haben jede Menge Infomaterial und Aufkleber verteilt. Außerdem soll ein großes Plakat mit der Aufschrifft „Wirr ist das Volk“ das stille Örtchen der strandlust verziert haben.
Alles in Allem ein Riesen Erfolg!“

HURRA!!!